Your search results

Wohnungsbewertung in Berlin

Sie wollen wissen, was Ihre Wohnung wert ist?

Wir bewerten Ihre Immobilie in Berlin professionell und kostenlos!

Erhalten Sie eine professionelle und kostenlose Wertermittlung.

+49 30 40 633 050

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

info@ab-berlin-immobilien.de

Schreiben Sie unseren Immobilienexperten. 

100% kostenfreie Wertermittlung

Persönliche, qualifizierte Verkaufsbetreuung

Professioneller Partner mit langjähriger Erfahrung

Kostenlose Wohnungsbewertung in Berlin

Seit 2012

Niels Schnatz et Jean Boudin - Immobilienagentur AB-Berlin-Immobilien

Jean Boudin & Niels Schnatz

Geschäftsführung

AB Real Estate GmbH

Kosten der Wohnungsbewertung

Die Wohnungsbewertung ist für Sie komplett kostenlos.

Verkaufen Sie Ihre Wohnung mit uns, begleiten wir Sie von der Immobilienbewertung bis zum Verkauf als Partner an Ihrer Seite und sind auch nach erfolgreichem Vertragssabschluss für Sie da.

Vermarktungs- & Verkaufsstrategie

Unser Team bietet Ihnen eine eigens auf Ihre Wohnung zugeschnittene Vermarktungs- und Verkaufsstrategie. Diese wird anhand der professionellen und kostenlosen Wohnungsbewertung und der miteingeflossenen SWOT-Analyse entwickelt. Wir finden den passenden Käufer für Ihre Wohnung in Berlin zum marktgerechten Höchstpreis, den wir durch die Wohnungsbewertung professionell ermitteln konnten.

Ihre Vorteile als Verkäufer

PROFUNDE FACH UND MARKTKENNTNIS

Unsere Immobilienagentur verfügt über langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche. Wir sind auf Berlin spezialisiert und verfügen über Einsicht in aktuelle Marktdaten. So können wir Sie kompetent und umfassend beraten. Nach einem persönlichen Treffen mit unseren qualifizierten Immobilienexperten erhalten Sie eine kostenlose Wohnungsbewertung.

EXPERTISE

Wir erstellen ein aussagekräftiges Exposé für Ihre Wohnung in deutsch-, französischer- und englischer Sprache. Die Immobilie wird durch einen erfahrenen Immobilienfotografen professionell in Szene gesetzt. Mit einer zielgerichteten Vermarktung, national wie international, online und offline, klassisch oder diskret,  finden wir für Sie schnell den passenden Käufer. Sie profitieren dabei von unserer hochwertigen Kundenkartei mit lokalen wie internationalen Interessenten.

NETZWERK

Wir verfügen über ein weit verzweigtes Netzwerk an Experten. Ob Anwalt, Notar, Architekt, Gutachter oder Handwerker – wir haben für Sie den richtigen Kontakt.

DER BESTE PREIS

Für unsere Immobilienbewertung führen wir eine umfassende Analyse durch und zeigen Ihnen alle Aspekte auf, die für den Verkauf Ihrer Wohnung von Relevanz sind. Damit können wir Ihnen den höchsten Verkaufspreis für Ihre Wohnung in Berlin und Deutschland aufzeigen.

KEINE KOSTEN FÜR VERKÄUFER

 Die Maklerprovision und Verwaltungskosten (Notar und Steuern) werden vom Käufer übernommen.

Bekannt aus

Logo Exberliner
Logo European CEO Magazin
Logo France 2
Investir-Logo

Kostenlose, präzise, schnelle und diskrete Immobilienbewertung.

Wir stellen unsere Expertise zur Verfügung.

Der Ablauf der Wohnungsbewertung in Berlin

Persönliches Treffen

Als erster Schritt erfolgt ein persönliches Treffen, bei dem Sie uns über Ihre Wohnung erzählen, sowie über Ihre Interessen als Verkäufer. Wir informieren Sie über den Vorgang der Wohnungsbewertung und geben Ihnen Auskunft über den aktuellen Berliner Wohnungsmarkt.

Vereinbaren Sie ein Treffen unter: 030 40 633 050.

Oder kommen Sie einfach in unser Büro in der Linienstraße 56 (3min. vom Rosenthaler Platz entfernt) vorbei!

Besichtigung der Wohnung

Als zweiter Schritt erfolgt die Besichtigung Ihrer Wohnung. Unser Team ist persönlich vor Ort und begutachtet den Zustand der Wohnung, des Hauses und des Grundstückes sowie die Lage. Sie profitieren von unserer lokalen Marktkenntnis – seit 2012.

Analyse der Wohnung

Nach dem persönlichen Treffen und der Besichtigung vor Ort analysieren unsere internationalen Experten Ihre Wohnung mit modernster Technologie. Wir sichten alle Unterlagen, beschäftigen uns mit allen relevanten Kriterien (weitere Informationen finden Sie unter „Wichtige Kriterien bei der Wohnungsbewertung“).

Wir beziehen die uns bekannten aktuellen Marktdaten ein und vergleichen Ihre Wohnung mit ähnlichen Objekten. Zudem führen wir eine SWOT-Analyse durch. Wir versichern Ihnen, dass wir den marktgerechten Höchstpreis für Ihre Wohnung ermitteln – professionell und kostenlos.

Professionelle und marktgerechte Wohnungsbewertung

Schlussendlich erhalten Sie von uns eine professionelle und marktgerechte Wohnungsbewertung, die Ihnen Aufschluss darüber gibt, wieviel Ihre Immobilie auf dem aktuellen Markt erzielen wird. Sie können vorbereitet in einen Verkauf gehen und wissen die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken Ihrer Wohnung.

Mit uns können Sie zudem den nächsten Schritt gehen und Ihre Wohnung in Berlin schnell, kosten- und reibungslos zum Höchstpreis verkaufen.

Entwicklung einer individuellen Verkaufsstrategie

Nach der professionellen und kostenlosen Wertfeststellung Ihrer Wohnung können Sie diese erfolgreich mit uns verkaufen. Die Vermarktungs- und Verkaufsstrategien, die wir dann für Ihre Wohnung entwickeln, basieren auf der Immobilienbewertung. Anhand des vorher ermittelten Verkehrswertes erzielen wir beim Wohnungsverkauf in Berlin den Höchstpreis für Sie!

Vermarktung

  • Gestaltung einer aussagekräftige & hochwertigen Verkaufsdokumentation (Exposé)
  • Bewerbung auf unserer Homepage in deutsch, französisch & englisch
  • Nutzung unserer internationalen Kundendatenbank (Bestandskunden & potentielle Käufer)
  • Newsletter & Mailings
  • Online-Präsenz auf den relevanten Immobilienportalen
  • Tägliche Pflege dieser Anzeigen

Instrumente

  • Professionelle Objektfotografie
  • Home-Staging-Beratung
  • Erstellung von professionellen 3D Visualisierungen der Grundrisse

Service

  • Entwicklung einer individuellen Verkaufsstrategie
  • Permanente Interessentenbearbeitung
  • Regelmäßige telefonische Updates über den Verkaufsstatus
  • Koordination & Durchführung von zielführenden Besichtigungen
  • Übernahme der Kommunikation der Verkaufsverhandlungen
  • Begleitung bis zur Beurkundung (Notartermin)
  • Sonstige Services (Vermittlung von Handwerkern, Notaren, Anwälten etc.)

Ø VERKAUFSDAUER

3 MONATE

100%

Persönlicher Service

100%

Erfolgsgarantie

Wann macht eine Wohnungsbewertung Sinn?

Sie überlegen sich, ob es Sinn macht, Ihre Wohnung in Berlin zu bewerten? Als Immobilienagentur mit langjähriger Erfahrung und qualifizierten Immobilienexperten können wir Ihnen versichern: Ja, in jedem Fall. Als Verkäufer hilft Ihnen eine professionelle Wohnungsbewertung, einen seriösen Käufer zum marktgerechten Höchstpreis zu finden. Denn ein überschätzter Kaufpreis kann zu einem langwährigem, ein unterschätzter Immobilienwert zu einem Verkauf unter Wert führen. Auch Banken benötigen den Immobilienwert, beispielsweise für die Vergabe von Krediten, zudem richtet sich die Besteuerung nach dem Marktwert der Immobilie.

Eine professionelle Wohnungsbewertung kann Aufschluss darüber geben, wann der richtige Zeitpunkt ist, eine Wohnung zu verkaufen. Zudem bietet Ihnen ein realistischer Wert die Möglichkeit für Kalkulationen für kommende Investitionen. Dies kann für Sie auch interessant sein, wenn Sie eine Immobilie besitzen und momentan nicht ans Verkaufen denken. Zudem schafft eine Wertermittlung eine Grundlage für eventuelle Erb- und Scheidungsauseinandersetzungen.

Die Wohnungsbewertung in Berlin

Wie wird eine Wohnung bewertet?

Zur Wertfeststellung einer Immobilie eignen sich drei Verfahren: Das Vergleichswertverfahren, das Sachwertverfahren und das Ertragswertverfahren. (Weitere Informationen finden Sie weiter unten auf der Seite.) Bei Wohnungen ist das Vergleichswertverfahren sehr vorteilhaft, da mehr Wohnungen als Grundstücke oder Häuser auf dem Markt sind. Beim Vergleichswertverfahren wird die Wohnung mit bereits verkauften Objekten in der Gegend verglichen, die über eine ähnliche Lage, Größe und Ausstattung verfügen. Es werden die Durchschnittswerte der Vergleichsobjekt-Kaufpreise pro Quadratmeter als Ausgangspunkt genommen und mit der Quadratmeterzahl der zu bewertenden Wohnung multipliziert.

Der ermittelte Wert wird durch Zu- und Abschläge an das individuelle Objekt angeglichen. Zuschläge können beispielsweise ein ausbaubarer Dachrohling sein, Abschläge hoher Verkehrslärm oder Renovierungsbedarf. Auf Berlin bezogen wäre ein Vorteil eine Lage innerhalb des Rings, ein Nachteil die Lage der Wohnung in einem Mileuschutzgebiet. Bei dem ermittelten Preis sollte man jedoch auch den Verhandlungsspielraum von ungefähr 5-10% des Verkaufspreises im Blick haben.

Wichtige Kriterien bei der Wohnungsbewertung

Ein wichtiges Kriterium bei der Wohnungsbewertung ist daher der lokale Quadratmeterpreis. Hierfür ist es wichtig, sich mit der aktuellen Berliner Marktsituation auszukennen, die individuellen Merkmale des Stadtteils zu kennen und Vergleichsobjekte im Blick zu haben. Denn in Berlin schwanken die Preise stark von Stadtteil zu Stadtteil. Während die Durchschnittsmiete 2017 in Mitte bei 11,62 Euro pro Quadratmeter lagen, betrugen sie in Marzahn 6,42 Euro pro Quadratmeter (Spiegel). Denn wie bei allen anderen Immobilientypen ist die Lage der Wohnung von größter Bedeutung. Zur Lage zählt die Mikro- wie Makrolage. Die Makrolage ist dabei die Region, die Stadt oder der gesamte Stadtteil, die Mikrolage das direkte Umfeld und die Infrastruktur. Dazu gehört auch die Frage, ob das Gebäude an einer großen Straße liegt oder wie hoch der Lärmpegel ist. Außerdem wichtig ist der Zustand der Wohnung, also ob diese renovierungsbedürftig ist und der Zustand des gesamtes Hauses.

Bei der Wohnungsbewertung sollte man zudem auf die Entwicklungsmöglichkeiten der Lage wie des Wohnungs- und Hauszustandes eingehen. Dazu sollte man mit der Immobilienbranche an sich, aber auch mit dem loaklen Markt vertraut sein und ein Gespür für Trends haben. Ein weiteres Kriterium ist das Baujahr. Sanierte Altbauten und Neubauten erzielen hier besonders hohe Preise, über eine schlechte Bausubstanz verfügen Wohnungen, die in den 60ern, 70ern gebaut wurden. Auch die Architektur der Wohnung und des Hauses spielt in die Bewertung mit ein. So beispielsweise epochentypische Merkmale wie Stuck oder auch, ob die Wohnung über Schrägen verfügt. Interessant ist auch der Grundriss des Objekts und was für Vor- bzw. Nachteile aus ihm entstehen. Ist die Wohnung WG-geeignet? Großzügig? Lässt der Grundriss Platz für persönliche Gestaltungen? Austattungsmerkmale wie ein Balkon, eine Terrasse oder eine Loggia erhöhen ebenfalls den Wert einer Wohnung sowie die Anzahl und Wirkung der Fenster: Ist die Wohnung lichtdurchflutet oder eher etwas dunkler? (Das hängt natürlich auch von der Lage ab.) Auch eine wichtige Rolle spielt die Anzahl wie die Größe der Zimmer. Als Zimmer zählt ein Raum mit mindestens 10m2 (Küche und Bad zählen nie dazu). Theoretisch gilt, dass der Wert mit der Anzahl der Zimmer steigt.

Ein weiterer Faktor ist die Etage der Wohnung. Hierbei gilt, dass die Wohnung umso wertvoller ist, je höher sie liegt. Für manche Käufer ist ein Fahrstuhl dann jedoch eine Bedingung. Denn Barrierefreiheit spielt ebenfalls eine Rolle. Ein weiteres Kriterium ist vorhandenes Gemeinschafts- und/oder Sondereigentum, wie die Gartenanlagen oder ein Kellerabteil. Ein ebenfalls zu analysierender Faktor ist, ob die Wohnung leer oder vermietet ist. An sich gilt hier, dass die leere Wohnung einen Vorteil hat, da diese für Kapitalanleger und Eigennutzer interessant ist. Kapitalanleger können die zukünftigen Mieter aussuchen und die Miete festlegen. Bei einer vermieteten Wohnung ist es von Bedeutung, welche Mieter in der Wohnung leben, seit wann, eventuell wie lange noch und ob es Leerstände oder Mietausfälle gab. Zudem spielt hier natürlich die Quadratmeterzahl und die Miete pro Quadratmeter eine Rolle.

Kosten der Wohnungsbewertung?

Ein kostenpflichtiges Wertgutachten für Ihre Wohnung kostet zwischen 300-2.500 Euro. Eine professionelle Immobilienagentur erstellt Ihnen allerdings eine kostenlose Wohnungsbewertung – unabhängig davon, ob Sie die Wohnung mit dem Makler verkaufen wollen oder nicht. Unsere Agentur bietet Ihnen diesen Service und kann für Ihre Wohnung durch die umfassende Wohnungsanalyse ein zugeschnittenes Vermarktungs- und Verkaufskonzept erstellen.

Wohnungstypen

Wohnung ist nicht gleich Wohnung. Daher finden Sie hier eine kleine Erläuterung zu den verschiedenen Wohnungstypen:

Eigentumswohnung

Ein Mietshaus gehört einem oder mehreren Eigentümern. Bei einer Eigentumswohnanlage ist das Objekt in Grundstück und Gebäude, beziehungsweise Sondereigentum und Gemeinschaftseigentum aufgeteilt. Dabei wäre die Eigentumswohnung oder die Eigentumswohnungen das Sondereigentum und das Gemeinschaftseigentum ist unter anderem die Hausfassade, gemeinsame Gartenanlage, die zentrale Wasserversorgung. Über das Gemeinschaftseigentum entscheidet die Hauseigentümergemeinschaft zusammen. Das Sondereigentum ist in einer Teilungserklärung festgehalten.

Maisonettewohnung

Als Maisonettewohnung bezeichnet man eine Wohnung, die sich über mehrere Etagen erstreckt. Eine typische Form ist hierbei eine Wohnung, die vom obersten Geschoss in den Dachstuhl führt. Da eine höhere Etage und mehr Quadratmeter die Preise erhöhen, sind Maisonettewohnungen eher im gehobenen Preissegment zu finden.

Souterrainwohnung

Eine Souterrainwohnung ist eine Wohnung, bei der die Grundfläche unter der Erdoberfläche liegt. Das führt im Umkehrschluss dazu, dass diese Wohnungen günstiger sind, auch, da sie häufig nicht besonders hell sind und im Keller möglicherweise auch technische Geräte angebracht sind, die zu hören sind. Manchmal sind die Soutterainwohnungen auch feuchter und müssen häufiger durchlüftet werden.

Loft

Als Loft bezeichnet man einen in eine Wohnung umfunktionierten Lager-/ Industrieraum. Durch die Umwandlung eines Industriegebäudes in einen bewohnbaren Raum zeichnet sich ein Loft durch riesige Grundflächen, meistens erstreckt sich die Wohnung über eine gesamte Etage, und das Fehlen von Trennwänden aus. Weitere Merkmale eines Lofts sind hohe Decken, riesige Fensterfronten und unverputzte Backsteinwände. Bei Lofts sollte man vor allem ein Auge auf die Nebenkosten haben.

Penthouse

Der Begriff „Penthouse“ bezeichnet ein eigenständiges Haus auf dem Dach eines mehrstöckigen Gebäudes. Dadurch verfügen sie über eine kleinere Grundfläche im Vergleich zum Rest des Hauses und die verbliebene Fläche kann als Außenbereich genutzt werden.

Einliegerwohnung

Als Einliegerwohnung wird eine Wohnung bezeichnet, die abgetrennt Teil eines anderen Wohnraums ist und über einen eigenen Zugang verfügt.

Wohnungsmarkt in Berlin

Die Wohnungsmarktsituation in Berlin ist angespannt, weshalb Sie als Verkäufer hohe Rendite erwarten dürfen. Die Nachfrage übersteigt das Angebot, die Immobilienpreise in der Hauptstadt steigen seit Jahren.

Laut des Amts für Statistik in Berlin-Brandenburg sind mehr als 50% aller Privathaushalte Ein-Personen-Haushalte. Es besteht zudem ein reger Zuwachs in die Hauptstadt. Pro Jahr ziehen etwa 50.000 Menschen in die Spreemetropole. Nicht nur wirtschaftlich und politisch geht es Berlin gut, auch die Lebensqualität wird von den Bewohnern geschätzt.

Und die Stadt ist vielseitig: Während es Studenten in Szeneviertel wie Neukölln oder Kreuzberg zieht, fühlen sich Familien in Schöneberg mit seinen vielen Bildungseinrichtungen wohl. Senioren schätzen Weißensee für die Ruhe und gute Nahversorgung. Berlin bietet für jedes Alter und jeden Geschmack den passenden Ort zum Leben. Und diese Beliebtheit schlägt sich auch in den Preisen nieder: Innerhalb des ersten Quartals im Jahre 2018 stiegen die Angebotspreise in 80% der Stadtteile (Tagesspiegel). Laut „Capital“ liegt der durchschnittliche Kaufpreis in Berlin bei 3.774 Euro pro Quadratmeter für Bestandswohnungen. Die Preise liegen über deutschlandweitem Durchschnitt. Am teuersten sind kleine Wohneinheiten mit höchstens 30m2 Wohnfläche, die teuersten Immobilien befinden sich in Charlottenburg und dem dafür bekannten Dahlem. Günstiger wohnen lässt es sich in Adlershof (Treptow).

Architektonisch findet man in Berlin Mitte, im Prenzlauer Berg und in Charlottenburg die beliebten Wohnungen in Altbauten mit Stuck und imposanten Treppenhäusern aus Gründerzeiten, die oftmals schon saniert sind. Zu Berlin gehören auch neuzeitliche Wohnkomplexe und viele Neubauprojekte, die momentan umgesetzt werden, um der Wohnmarktsituation entgegenzuwirken. Berlin lebt auch hier von seiner Vielseitigkeit, der geschichtsträchtigen Vergangenheit und dem urbanen Charme, der viele Kreative anzieht.

Daher interessieren sich nicht nur lokale, sondern auch internationale Kunden für eine Wohnung in Berlin und sind bereit, hohe Summen zu zahlen.

Unsere Immobilienagentur ist nicht nur in Berlin, sondern auch in Leipzig und Potsdam für Sie da!

Hier erfahren Sie mehr über die

Immobilienbewertung in Leipzig

Immobilienbewertung in Potsdam

Vergleichswertverfahren

Beim Vergleichswertverfahren wird die zu bewertende Immobilie mit den erzielten Kaufpreisen für ähnliche Immobilien verglichen. Die Zahlen hierfür liegen beim Gutachterausschuss vor. Bei diesem Verfahren werden die Durchschnittswerte pro Quadratmeter der Vergleichsobjekt-Kaufpreise als Ausgangspunkt genommen. Diese werden durch Zu- und Abschläge, bedingt durch individuelle Gegebenheiten des Objekts, an das zu bewertende Objekt angeglichen. So entsteht ein individueller Kaufpreis. Zuschläge können beispielsweise ein ausbaubarer Dachrohling sein, Abschläge hoher Verkehrslärm oder Renovierungsbedarf.

Ertragswertverfahren

Beim Ertragswertverfahren werden Grundstück und bauliche Anlagen getrennt bewertet. Der Ertragswert ergibt sich aus der Formel Ertragswert=Bodenwert+Gebäudeertragswert der baulichen Anlagen. Der Gebäudeertragswert ergibt sich hierbei aus dem Rohertrag (Jahresmiete/übliche Miete) abzüglich der Bewirtschaftsungskosten (Instandhaltsungs-, Verwaltungskosten u.a.). Nach diesem ersten Abzug erhält man den Reinertrag des Grundstückes. Zieht man von diesem die Bodenwertverzinsung ab (Bodenwert x Liegenschaftszins) erhält man widerrum den Reinertrag des Gebäudes. Um zum Gebäudeertragswert zu gelangen, muss man diesen mit dem Vervielfältiger multiplizieren. Der Vervielfältiger leitet sich hierbei aus der Restnutzdauer und dem Liegenschaftszins ab. Der Liegenschaftszins spiegelt die Zukunftserwartungen der Marktteilnehmer wider.

Sachwertverfahren

Beim Sachwertverfahren werden der Bodenwert und der Wert der Bauten getrennt angesehen. Die Frage beim Sachwertverfahren lautet: Was kostet es, die Bauten heute herzustellen? Dieser Wert wird dann mit der Alterswertminderung subtrahiert und an den aktuellen Markt angepasst. Richtlinien für das Sachwertverfahren sind unter „Normalherstellungskosten“ unter „Stand 2010/Normalherstellungskosten 2010“ in den „Richtlinien zur Ermittlung des Sachwertes“ festgehalten.

SWOT-Analyse

Teil unserer professionellen Immobilienbewertung ist die sogenannte „SWOT-Analyse“. Diese ist ein Verfahren, die bei Unternehmen angewendet wird. Da eine Immobilie durchaus ein eigenes kleines Unternehmen ist, das teuer, komplex und individuell ist, ist die SWOT-Analyse sehr sinnvoll, um Strategien zu entwickeln.

Die SWOT-Analyse ermittelt konkrete Stärken und Schwächen, sowie Chancen und Risiken einer Immobilie und beschäftigt sich mit den Beziehungen und Wechselwirkungen dieser. Zu den Stärken („strenghts“) einer Immobilie gehören beispielsweise eine gute Bausubstanz, eine beliebte Lage und eine sichere Mieterstruktur. Zu Schwächen („weaknesses“) Renovierungsbedarf, hohe Nebenkosten oder Verkehrslärm. Chancen und Risiken sind positive und negative Veränderungen, die auftreten können. Chancen („opportunities“) können eine Aufwertung des Gebietes, durch einen neuen Verkehrsanschluss oder einen Bürokomplex, sein. Risiken („threats“) der Abbau der Infrastruktur oder eine Altersverschiebung nach oben. Risiken und Chancen sind Umweltfaktoren, Stärken und Schwächen Objekt- und Umgebungsfaktoren. Hierbei ist zu beachten, dass sich beispielweise die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen ändern können und sich so auch die Stärken/Schwächen, Chancen/Risiken ändern würden.

Sind Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken ermittelt, geht es darum, die einzelnen Themenblöcke miteinander abzugleichen. Dazu gehört ein Stärken-Chancen-, Schwächen-Chancen-, Stärken-Risiken- und Schwächen-Risiken-Abgleich. Bei den Abgleichen geht es darum, die positiven Aspekte zu stärken und die negativen Aspekte zu mindern.

Eine SWOT-Analyse macht für einen Makler Sinn, da er so genau weiß, auf welche Faktoren geachtet werden muss und wie die Immobilie optimal zu vermarkten und verkaufen ist. Die SWOT-Analyse fließt in die Immobilienbewertung ein und ermöglicht Investoren, genau zu wissen, welche Vor- und möglichen Nachteile das zu erwerbende Objekt hat. Eine gute SWOT-Analyse schafft konkrete Vorstellungen und Informationen, erleichtert den Verkauf und schafft Vertrauen. Sie ist Teil einer professionellen, zeitsparenden und ertragreichen Zusammenarbeit. Sie macht auch nachträglich Sinn, um als Investor oder Privatperson zu wissen, was man mit seiner Immobilie konkret in der Hand hat und welche Chancen und Risiken kommen können.

+49 30 40 633 050

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

info@ab-berlin-immobilien.de

Unsere Immobilienexperten haben die Antworten auf Ihre Fragen.

Ob Mehrfamilienhaus, Eigentumswohnung oder Grundstück

Wir erzielen für Ihre Immobilie in Berlin den Höchstpreis!

Erfolgreich abgeschlossene Verkäufe in 2018

Wohnzimmer 2
  • Fläche: 150m2
  • Preis: 620.000 €
  • Bezirk: Schöneberg
AB - big living room - OSN11
  • Fläche: 70m2
  • Preis: 260 000 €
  • Bezirk: Charlottenburg
  • Renovierungsbedürftig
Wohnzimmer
  • Fläche: 149 m2
  • Preis: 425 000 €
  • Bezirk: Waidsmannslust (Reinickendorf)

Referenzen

  • LAURA M. (AUS BERLIN)

Sehr freundliches Team. Wir konnten unsere Eigentumswohnung in Charlottenburg an eine französische Familie verkaufen. Von der Evaluierung der Immobilie bis zur Kaufabwicklung hat alles sehr gut funktioniert. Insbesondere der persönliche Kontakt und die schnelle Kommunikation waren für uns ein sehr wichtiger Faktor.

  • OSKAR K. (AUS STUTTGART)

Da wir nicht in Berlin leben und unsere Wohnung verkaufen wollten haben wir uns durch das Team von AB-Berlin-Immobilien in einem ersten Schritt telefonisch beraten lassen. 2 Monate später hat AB-Berlin-Immobilien für uns die Wohnung an ein Berliner Ehepaar verkaufen können. Unsere Preiserwartung wurde hier übertroffen. Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit & können diese Agentur nur weiterempfehlen.

Kontakt

Jetzt Kontakt aufnehmen und mit einem Berater sprechen, um eine kostenlose und persönliche Wohnungsbewertung zu bekommen.

Wir beantworten Ihre Fragen und beraten Sie gern für die Bewertung und den Verkauf.

030 40 633 050

info@ab-berlin-immobilien.de

Rückruf-Service

Niels Schnatz et Jean Boudin - Immobilienagentur AB-Berlin-Immobilien

Jean Boudin & Niels Schnatz

Geschäftsführung

Bei Fragen bezüglich der Bewertung Ihrer Wohnung in Berlin stehen wir Ihnen als professioneller Partner gerne zur Verfügung. Unser internationales Team an Immobilienexperten freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir rufen Sie zurück!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. (Pflichtfeld)

AB Berlin Immobilien – Ihr Immobilienmakler für eine professionelle Wohnungsbewertung in Berlin.