Your search results

Ihr Immobilienmakler in Neukölln

Neukölln, seine Hotspots, Veränderungen und sein Immobilienmarkt ist uns bestens vertraut.

Durch jahrelange Erfahrung in der Branche sind unsere Immobilienexperten über den Berliner Markt informiert.

Als professioneller Partner mit einzigartiger Serviceleistung verkaufen, vermieten oder kaufen wir Ihre Immobilie in Neukölln.

Neukölln, die coole Nachbarschaft der Vielfalt

Die Geschichte von Neukölln

Der Ortsteil Neukölln entstand aus den Dörfern Britz, Buckow, Rudow und Rixdorf. Der Bezirk trug den Namen Rixdorf bis 1912. 1709 wurde Rixdorf alleiniges Eigentum von „Berlin“. Zwischen 1737 und 1738 sammelten sich in Rixdorf die Böhmer an, da diese aufgrund Ihres Glaubens verfolgt wurden, es entstand ein Böhmisches Dorf. 1899 erhielt die Gemeinde das Stadtrecht, es folgt ein Stadtwappen und das Rathaus sowie ein städtisches Krankenhaus Anfang der 1900er. Im Jahre 1912 wird „Rixdorf“ zu „Neukölln“ umbenannt. Der Grund war eine Verbesserung des Images. Rixdorf galt als Hochburg von Kriminalität und schlechten Sitten. Zwischen 1925 und 1931 entsteht auf dem ehemaligen Rittergut „Britz“ eine Großsiedlung. Hier befindet sich unter anderem die noch heute bekannte Hufeisensiedlung (der Name rührt von der Form der Siedlung). Auf Druck des NS-Regimes tritt 1933 der Bürgermeister von Neukölln sowie das gesamte Bezirksamt zurück. Nach dem Krieg wird Neukölln Teil des amerikanischen Sektors. Ab 1949 wird Neukölln vermehrt wieder aufgebaut, es entstehen neue Wohnsiedlungen und die Infrastruktur wird ausgebaut. 1961 wird die Mauer in Berlin gebaut, Neukölln ist Teil von West-Berlin und gehört zur BRD. Durch die direkte Lage an der Mauer wurde der Bezirk für viele Menschen unattraktiv, durch seine günstigen Mietpreise für Einwanderer und Menschen mit Migrationshintergrund attraktiv. Darunter überwiegend türkische Gastarbeiter, später Menschen aus dem arabischen Raum. In den folgenden Jahren werden weiter Ansiedlungen gebaut, sowie das U-Bahn-Netz ausgebaut. Die Bundesgartenschau findet in Neukölln statt, das Gelände wird später der „Britzer Garten“. 1987 erhält der Bezirk den Europapreis für seine hervorragenden Bemühungen um den europäischen Integrationsgedanken. 1989 fällt die Mauer, der Bau von Immobilien hört nicht auf. Zwischen 1995 und 1999 entsteht die Gartenstadt Rudow. Ab 1996 wird Neukölln durch die Verlängerung der Bundesautobahn sehr gut angeschlossen. Im Rahmen der Bezirksreform bleibt Neukölln ein eigenständiger Bezirk, wird in den 90ern und 2000ern als „Problemkiez“ bekannt.  2008 erhält der Bezirk von der Bundesregierung den Titel „Ort der Vielfalt“. In den 2010ern hatten 15% der Einwohner türkische Wurzeln, 10% arabische. In den folgenden Jahren folgt ein sozialer Wandel: Der Ortsteil wird aufgrund niedriger Mieten, einem regen Nachtleben und seiner kulturellen Vielfalt zu einem angesagten Bezirk.

Für wen?

Neukölln gilt als der vielfältigste und einer der aufregensten Bezirke von Berlin. Das internationale Magazin „TimeOut“ verlieh dem Bezirk den 7. Platz in der Kategorie „The 50 coolest neighbourhoods in the world“. Und das völlig zu Recht! Neukölln bietet die mit coolsten Bars, Dachterrassen, Ausflugsziele und Schönes fürs Auge. Zudem ist der Stadtteil bunt und kulturell vielfältig – circa 50% der Neuköllner haben einen Migrationshintergrund. Jeden Besuch kann man in Berlin mit dem „Klunkerkranich“ beeindrucken, eine Dachterrassen-Bar mit Lichterketten, Pflanzen, Jazz-Musik und Blick über Berlins Skyline. Sehr zu empfehlen sind die dort stattfindenden Tagebuchlesungen des „Oh Yeah“-Vereins – für den guten Zweck. Weiterfeiern kann man danach in der „Griessmühle“, einem Technoclub, der die Technoszene perfekt repräsentiert. Riesige Tanzflächen, angesagte DJs, Nebel und Rauch in der Luft in einer Art Lagerhalle. Entspannen lässt sich am nächsten Tag im wunderschönen Stadtbad Neukölln oder im Körnerpark und seinem „Zitronencafé“. Gut Kaffee genießen lässt sich zudem auf der Dachterrasse des „Sharehouse Refugio“. Weitere gute Getränke gibt es in der Brauerei im Bergschloss und passend zum Bier: In der ehemaligen Kindl-Brauerei lassen sich heutzutage Ausstellungen bewundern. Kulturell passiert in Neukölln einiges: Das Tanzbein schwingen lässt sich im „Trude Ruth & Goldammer“. Jeden Mittwoch finden hier Swing-Tanzkurse statt. Und im Sommer sollte man das Open Air Kino im Volkspark Hasenheide genießen. Eine weitere zu empfehlende Grünfläche ist der Comenius Garten, der unter anderem im Buch „111 Orte in Berlin, die man gesehen haben muss“ genannt wird. Eine weitere Attraktion ist das Maybachufer und der dortige Flowmarkt sowie der Türkenmarkt – hier bekommt man unfassbar günstig die schönsten Stoffe.

In Neukölln wohnen Stand Juni 2018 329.767 Einwohner. Laut eines sozialen Berichtes über den Stadtteil, der 2016 veröffentlicht wurde, sind 39% der Bewohner zwischen 35-65 Jahren alt, der Altersdurschschnitt liegt bei 41,33 Jahren. Ungefähr 30% der Haushalte sind Ein-Personen-Haushalte und 50% der Neuköllner haben einen Migrationshintergrund.

Trends für Neukölln

Die Neuköllner Immobilienpreise steigen aufgrund der zunehmenden Attraktivität des Bezirks. Besonders Junge und Kreative schätzen den vielfältigen Bezirk. Im Bezirk sowie in Wedding steigen die Preise am stärksten. Von 2017 auf 2018 stiegen diese um 8,86%. Die durchschnittlichen Preise liegen bei 4.166 Euro pro Quadratmeter, dabei handelt es sich um das Mittelfeld der Berliner Preise. Es findet zunehmend ein sozialer Wandel in Neukölln statt. Der Bezirk ist, um die Bewohner vor Verdrängung zu schützen, im Mileuschutz aktiv. Im Januar 2019 übte Neukölln sein Vorkaufsrecht aus, 140 Wohnungen wurden von der Genossenschaft „Stadt und Land“ erworben und gingen nicht an eine dänische Pensionskasse. Weiteres Geld fließt in zusätzliches Personal für Ordnungsämter und die Müllbeseitigung, ebenso wird das Vivantes Klinikum 2019 ausgebaut. Eltern dürften sich besonders über das neue Kitagesetz 2019 freuen, das die Suche nach einem Platz erleichtern soll. Aufgrund der hohen Nachfrage und des Trendfaktors in Neukölln ist der Neubau im Bezirk aktiv. In der Schinkestraße sollen bereits im Herbst 2019 14 neue Wohneinheiten fertig sein. Richtfest gefeiert wurde zudem bereits in der Briesestraße. Im Rollbergkiez entstehen 101 Wohnungen, 30 davon werden Sozialwohnungen. Die 101 Wohnungen teilen sich außerdem auf in 77 Ein- bis Vier-Zimmer-Wohnungen, 17 Atelierwohnungen und sieben Wohnungen mit Gemeinschaftsflächen. Die Preise sollen (außer bei den Sozialwohnungen) zwischen 7-11 Euro pro Quadratmeter liegen. Es scheint, als liege Neuköllns Fokus eher auf preiswerten Wohnungen, die Gemeinschaft und Kunst fördern. So wurde unter anderem der 1. Plan für die Ringbahnhöfe abgelehnt. Der vorgeschlagene Turm war dem Bezirk zu hoch, im neuen Plan ist dieser nun kleiner und hat Platz für einen Biosupermarkt wie eine Dachterrasse zur gemeinschaftlichen Nutzung.

Weitere Informationen zum Thema Mileuschutz finden Sie hier.

0
Angebotsmiete in Euro pro Quadratmeter (Neuvermietungen)
0
Angebotspreis Eigentumswohnungen in Euro pro Quadratmeter
0
Angebotspreis Mehrfamilienhäuser in Euro pro Quadratmeter

Quellen: neukölln-online.de, Wikipedia, MitVernügen, Berlin.de, Amt für Statistik Berlin Brandenburg, Freie Welt, Morgenpost, Tagesspiegel, Wohnmarktreport „BerlinHyp“

Kiez Makler Neukölln - Bewertung & Verkauf
  • Coole Nachbarschaft der Vielfalt

    Neukölln ist laut der amerikanischen „TimeOut“ die 7. coolste Nachbarschaft – der Welt! Der Bezirk ist aufregend, schön und vor allem ein Hotspot der Vielfalt!

  • Kultur pur - auch in der Architektur

    In Neukölln findet man noch die Spuren des Böhmischen Dorfes, unter anderem die Feldsteinkirche. Zudem ist die bekannte Hufeisensiedlung ein „UNESCO Weltkulturerbe“.

  • Vom Brennpunkt zum Hotspot

    Früher galt Neukölln als Brennpunkt, heute zieht der Bezirk Junge und Kreative mit seiner Bar- und Kulturszene an.

Ihr Makler in Neukölln

Immobilienmakler in Neukölln - Immobilienagentur AB-Berlin-Immobilien
Immobilienagentur AB-Berlin-Immobilien in Neukölln - Geschäftsführer

Jean Boudin & Niels Schnatz

Geschäftsführung

AB Real Estate GmbH

Unser Service-Verständnis

Wir verstehen unter Service, dass wir Ihnen bei jedem Schritt, und darüber hinaus, bei dem Verkauf Ihrer Immobilie ein professioneller Partner sind. Unser Handschlag gilt. Unsere Immobilienexperten beraten Sie, geben Empfehlungen und arbeiten mit Zahlen, Daten und Fakten. Wir organisieren und sichten alle verkaufsrelevanten Unterlagen, bewerten und vermarkten Ihre Immobilie. Unser Team bringt den Verkauf erfolgreich zum Abschluss.

Lokale und internationale Kundenkartei

Als internationale Immobilienagentur mit deutsch-französchen Wurzeln verfügen wir über eine lokale und internationale Kundenkartei. Wir informieren die Kunden regelmäßig über Newsletter und Mailings. Unsere Agentur praktiziert eine klare und verbindliche Ansprache. Bei dem Verkauf Ihrer Immobilie kennen unsere qualifizierten Experten die Zielgruppe für Ihr Objekt. Sei es Eigentumswohnung, Mehrfamilienhaus, Loft oder ein Penthouse. Wir führen eine gewissenhafte Filterung der Kaufinteressenten durch. Dazu gehört auch eine Bonitätsprüfung und ein Finanzierungscheck. Unser Team führt die Besichtigungen durch und findet den passenden Käufer für Ihre Immobilie in Berlin.

Verkauf Ihrer Immobilie zum Höchstpreis

Mit Ihrer Zustimmung führen unsere Immobilienexperten gemeinsam mit Ihnen die Kaufverhandlungen durch. Alle relevanten Punkte im Kaufvertrag werden mit allen Parteien besprochen. Unsere Immobilienagentur übernimmt die Koordination mit dem Notariat und organisiert die Erstellung des Kaufvertragsentwurfs. Es erfolgt ein erfolgreicher Notartermin. Wir denken langfristig und sind auch nach Vertragsabschluss weiter für Sie da.

Unsere Leistungen als Kiezmakler in Neukölln

Immobilienbewertung in Neukölln

Unsere Immobilienagentur bietet Ihnen eine kostenlose und professionelle Immobilienbewertung. Wir analysieren Ihre Immobilie oder Ihr Grundstück umfassend. Die Besonderheiten von Neukölln fließen in die Bewertung mit ein. Unsere Immobilienexperten haben Einsicht in aktuelle Marktdaten und verfügen über jahrelange Branchenkenntnis. So können wir für Sie den marktgerechten Höchstpreis und eine realistische Verkaufsdauer ermitteln.

Verkaufen in Neukölln

Wir verkaufen alle Immobilientypen – von der Eigentumswohnung bis zum Mehrfamilienhaus. Unser Team entwickelt eine auf Ihr Objekt in Neukölln zugeschnittene Vermarktungs- und Verkaufsstrategie. Wir vermarkten Ihr Objekt klassisch oder diskret, online oder offline an hochwertige Kunden. Wir organisieren alle relevanten Unterlagen und unterstützen Sie bei den Verkaufsverhandlungen. Sie verkaufen Ihr Objekt erfolgreich.

Kaufen in Neukölln

Sie wollen eine Immobilie in Neukölln kaufen? Wir finden Ihre Traumimmobilie! Unsere Immobilienagentur kennt den Kiez sehr gut und ist bestens vernetzt. Ihr Projekt steht bei uns im Mittelpunkt, sei es eine Immobilie zur Eigennutzung oder eine Kapitalanlage. Aufgrund Ihrer Kriterien bieten wir Ihnen das größtmöglichste Angebot an passenden Immobilien in Berlin-Neukölln. Wir stehen Ihnen zur Seite, bis Sie Ihre Traumimmobilie gefunden haben!

Vermieten in Neukölln

Sie wollen Ihre Immobilie in Neukölln vermieten? Wir finden den passenden Mieter und bieten Ihnen einen einzigartigen Service! Unsere Immobilienexperten ermitteln den marktgerechten Mietpreis für Sie. Nach Ihren Suchkriterien wählen wir Interessenten aus und führen die Besichtigungen persönlich durch. Unsere Mission ist dann beendet, wenn der perfekte Mieter in Ihre Immobilie einzieht. Auch während der Vermietung bleibt unsere Immobilienagentur für Sie da.

Kontakt aufnehmen

030 40 633 050 – info@ab-berlin-immobilien.de

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. (Pflichtfeld)