Your search results

Immobilienbewertung in Leipzig

Sie wollen wissen, was Ihre Immobilie in Leipzig wert ist?

Wir bewerten Ihre Immobilie professionell und kostenlos!

+49 30 40 633 050

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

info@ab-berlin-immobilien.de

Schreiben Sie unseren Immobilienexperten. 

100% kostenfreie Wertermittlung

Persönliche, qualifizierte Verkaufsbetreuung

Professioneller Partner mit langjähriger Erfahrung

Kostenlose Immobilienbewertung in Leipzig

Seit 2012

Niels Schnatz et Jean Boudin - Immobilienagentur AB-Berlin-Immobilien

Jean Boudin & Niels Schnatz

Geschäftsführung

Kosten der Immobilienbewertung

Die Immobilienbewertung ist für Sie komplett kostenlos. Es gibt keine zu bezahlende Variante, wir setzen auf Professionalität und persönlichen Service.

Verkaufen Sie Ihre Immobilie mit uns, begleiten wir Sie von der Immobilienbewertung bis zum Verkauf als Partner an Ihrer Seite und sind auch nach erfolgreichem Vertragssabschluss für Sie da.

Vermarktungs- & Verkaufsstrategie

Unser Team bietet Ihnen eine eigens auf Ihre Wohnung zugeschnittene Vermarktungs- und Verkaufsstrategie. Diese wird anhand der professionellen und kostenlosen Wohnungsbewertung und der miteingeflossenen SWOT-Analyse entwickelt. Wir finden den passenden Käufer für Ihre Wohnung in Berlin zum marktgerechten Höchstpreis, den wir durch die Wohnungsbewertung professionell ermitteln konnten.

Ihre Vorteile als Verkäufer

LEIPZIGER MARKT-KENNTNIS UND LANGJÄHRIGE BRANCHENERFAHRUNG

Unsere Immobilienagentur verfügt über langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche. Wir sind auf Leipzig spezialisiert und verfügen über Einsicht in aktuelle Marktdaten. So können wir Sie kompetent und umfassend beraten. Nach einem persönlichen Treffen mit unseren qualifizierten Immobilienexperten erhalten Sie eine kostenlose Immobilienbewertung.

EXPERTISE

Wir erstellen ein aussagekräftiges Exposé für Ihre Immobilie in deutsch-, französischer- und englischer Sprache. Die Immobilie wird durch einen erfahrenen Immobilienfotografen professionell in Szene gesetzt. Mit einer zielgerichteten Vermarktung, national wie international, online und offline, klassisch oder diskret,  finden wir für Sie schnell den passenden Käufer. Sie profitieren dabei von unserer hochwertigen Kundenkartei mit lokalen wie internationalen Interessenten.

NETZWERK

Wir verfügen über ein weit verzweigtes Netzwerk an Experten. Ob Anwalt, Notar, Architekt, Gutachter oder Handwerker – wir haben für Sie den richtigen Kontakt.

DER BESTE PREIS

Für unsere Wertfeststellung führen wir eine umfassende Analyse durch und zeigen Ihnen alle Aspekte auf, die für den Verkauf Ihres Objektes von Relevanz sind. Damit können wir Ihnen den höchsten Verkaufspreis für Ihr Objekt in Berlin und Deutschland aufzeigen.

KEINE KOSTEN FÜR VERKÄUFER

Bei unserer Immobilienagentur trägt nicht der Verkäufer die Kosten für den Verkauf seines Apartments oder Objektes in Berlin. Die Maklerprovision und Verwaltungskosten (Notar und Steuern) werden vom Käufer übernommen.

Bekannt aus

Logo Exberliner
Logo European CEO Magazin
Logo France 2
Investir-Logo

Kostenlose, präzise, schnelle und diskrete Immobilienbewertung.

Wir stellen unsere Expertise zur Verfügung.

Der Ablauf der Immobilienbewertung in Leipzig

Persönliches Treffen

Als erster Schritt erfolgt ein persönliches Treffen, bei dem Sie uns über Ihre Immobilie erzählen, sowie über Ihre Interessen als Verkäufer. Wir informieren Sie über den Vorgang der Immobilienbewertung und geben Ihnen Auskunft über die aktuelle Leipziger Immobilianlage.

Vereinbaren Sie ein Treffen unter: 030 40 633 050.

Besichtigung des Objektes

Als zweiter Schritt erfolgt die Besichtigung Ihres Objektes. Unser Team ist in Leipzig persönlich vor Ort und begutachtet den Zustand der Immobilie und des Grundstückes sowie die Lage. Sie profitieren von unserer lokalen Marktkenntnis – seit 2012.

Analyse der Immobilie

Nach dem persönlichen Treffen und der Besichtigung vor Ort analysieren unsere internationalen Experten Ihre Immobilie mit modernster Technologie. Wir sichten alle Unterlagen, beschäftigen uns mit dem Hauszustand, dem Grundstück, sowie der Lage und deren Entwicklungsmöglichkeiten. Sollte es sich um ein vermietetes Objekt handeln beschäftigen wir uns mit den Mieteinnahmen, der Leerstandsquote und der Mieter-Perspektive.

Wir beziehen die uns bekannten aktuellen Marktdaten ein und vergleichen Ihr Objekt mit ähnlichen Immobilien in Leipzig und im Ballungsraum Halle-Leipzig. Zudem führen wir eine SWOT-Analyse durch. Wir versichern Ihnen, dass wir den marktgerechten Höchstpreis für Ihre Immobilie ermitteln – professionell und kostenlos.

Professionelle und marktgerechte Immobilienbewertung

Schlussendlich erhalten Sie von uns eine professionelle und marktgerechte Immobilienbewertung, die Ihnen Aufschluss darüber gibt, wieviel Ihre Immobilie auf dem aktuellen Markt erzielen wird. Sie können vorbereitet in einen Verkauf gehen und wissen die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken Ihrer Immobilie.

Mit uns können Sie zudem den nächsten Schritt gehen und Ihre Immobilie schnell, kosten- und reibungslos zum Höchstpreis verkaufen.

Entwicklung einer individuellen Verkaufsstrategie

Nach der professionellen und kostenlosen Wertfeststellung Ihrer Immobilie können Sie Ihre Immobilie erfolgreich mit uns verkaufen. Die Vermarktungs- und Verkaufsstrategien, die wir dann für Ihr Objekt entwickeln, basieren auf der Immobilienbewertung. Anhand des vorher ermittelten Verkehrswertes erzielen wir beim Immobilienverkauf in Leipzig den Höchstpreis für Sie!

Vermarktung

  • Gestaltung einer aussagekräftige & hochwertigen Verkaufsdokumentation (Exposé)
  • Bewerbung auf unserer Homepage in deutsch, französisch & englisch
  • Nutzung unserer internationalen Kundendatenbank (Bestandskunden & potentielle Käufer)
  • Newsletter & Mailings
  • Online-Präsenz auf den relevanten Immobilienportalen
  • Tägliche Pflege dieser Anzeigen

Instrumente

  • Professionelle Objektfotografie
  • Home-Staging-Beratung
  • Erstellung von professionellen 3D Visualisierungen
  • Einsatz von inovativer Drohnentechnik bei Mehrfamilienhäusern

Service

  • Entwicklung einer individuellen Verkaufsstrategie
  • Permanente Interessentenbearbeitung
  • Regelmäßige telefonische Updates über den Verkaufsstatus
  • Koordination & Durchführung von zielführenden Besichtigungen
  • Übernahme der Kommunikation der Verkaufsverhandlungen
  • Begleitung bis zur Beurkundung (Notartermin)
  • Sonstige Services (Vermittlung von Handwerkern, Notaren, Anwälten etc.)

Ø VERKAUFSDAUER

3 MONATE

100%

Persönlicher Service

100%

Erfolgsgarantie

Wann macht eine Immobilienbewertung Sinn?

Sie überlegen sich, ob es Sinn macht, Ihre Immobilie zu bewerten? Als Immobilienagentur mit langjähriger Erfahrung und qualifizierten Immobilienexperten können wir Ihnen versichern: Ja, in jedem Fall. Als Verkäufer hilft Ihnen eine professionelle Immobilienbewertung, einen seriösen Käufer zum marktgerechten Höchstpreis zu finden. Denn ein überschätzter Kaufpreis kann zu einem langwährigem, ein unterschätzter Immobilienwert zu einem Verkauf unter Wert führen. Auch Banken benötigen den Immobilienwert, beispielsweise für die Vergabe von Krediten, zudem richtet sich die Besteuerung nach dem Marktwert der Immobilie.

Eine professionelle Immobilienbewertung kann Aufschluss darüber geben, wann der richtige Zeitpunkt ist, eine Immobilie zu verkaufen. Zudem bietet Ihnen ein realistischer Wert die Möglichkeit für Kalkulationen für kommende Investitionen. Dies kann für Sie auch interessant sein, wenn Sie eine Immobilie besitzen und momentan nicht ans Verkaufen denken. Zudem schafft eine Wertermittlung eine Grundlage für eventuelle Erb- und Scheidungsauseinandersetzungen.

Die Immobilienbewertung in Leipzig

Bei einer Immobilienbewertung – oder auch Wertfeststellung – wird der Marktwert Ihrer Immobilie ermittelt. Dieser wird oftmals auch als Verkehrswert bezeichnet. Der Markt-, beziehungsweise Verkehrswert, ergibt sich aus dem Wert des Grundstückes und dem Wert der Bauten. Er gibt den wahrscheinlich erzielten Preis der Immobilie im aktuellen Markt wider. Grundsätze für die Ermittlung sind in der „Verordnung über die Grundsätze für die Ermittlung der Verkehrswerte von Grundstücken“ (kurz ImmoWertV) festgehalten. Bei der Immobilienbewertung spielen mehrere Faktoren eine Rolle, zudem gibt es drei reguläre Verfahren: Das Vergleichswert-, Ertragswert- und Sachwertverfahren. Detaillierte Informationen zu den Verfahren finden sie etwas weiter unten auf dieser Seite. Bei allen drei Verfahren geht es jedoch um die Frage, was Ihr individuelles Objekt im aktuellen Markt wert ist. Daher geht es um eine konkrete Einschätzung des Objektes: Wie ist der Zustand des Hauses, wurde es gut instand gehalten? Wann wurde es gebaut und wie ist die Bausubstanz? Über wieviele Wohnungen verfügt das Haus, wieviele Quadratmeter hat die Immobilie? Ist es renovierungsbedürftig oder verfügt es über eine gute Ausstattung, moderne Sanitär- und Heizungsanlagen und entspricht dem aktuellen Energiestandard? Hier spielen auch individuelle Besonderheiten eine Rolle oder Entwicklungsmöglichkeiten wie ein ausbaubarer Dachrohling. In Leipzig, einer Stadt die gerade einen Aufschwung erlebt und sich wandelt, spielt außerdem die Makro- und Mikrolage eine große Rolle. Dazu zählen die Qualität der Infrastruktur, Shoppingmöglichkeiten in der Nähe, Ärzte in der Umgebung und die Anbindung sowie Nähe zu Bildungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen und Entwicklungsmöglichkeiten dieser Faktoren. Die Beliebtheit der Lage beeinflusst den Marktwert aufgrund der größeren Nachfrage erheblich. Denn eine Immobilie lässt sich nicht allein anhand des Gebäudes, Grundstückes und der Infrastruktur bewerten, sondern vor allem in Hinblick auf den aktuellen Markt und der Beliebtheit bestimmter Lagen wie Immobilien. Denn die Nachfrage bestimmt auch die Werte des Angebots, vor allem, wenn das Angebot an Immobilien wie in Leipzig begrenzter wird. Diese Faktoren beeinflussen auch die Leerstandsquote, die Mieteinnahmen und die Perspektive für Mieter, Kriterien, die in die Immobilienbewertung miteinfließen.

Bei der Immobilienbewertung ist daher nicht nur ein breites Fachwissen über Immobilien und Erfahrung in der Immobilienbranche, sondern auch eine spezifische Marktkenntnis Voraussetzung. Dazu gehört die Einsicht in aktuelle Marktdaten sowie ein Rundumblick, um über Vergleichsobjekte Bescheid zu wissen. Die bewertende Person muss künftige Erträge einer Immobilie realistisch einschätzen und Trends abschätzen können.

Seit 2012 verfügt unsere Immobilienagentur über die erforderliche Erfahrung in der Immobilienbranche und hat sich auf den Leipziger Markt spezialisiert. Wir haben Einsicht in aktuelle Marktdaten und wissen, wie sich die Gegenden in Leipzig entwickeln werden und welche Objekte besonders begehrt sind. Eine Immobilienbewertung ist für sie kostenlos und ohne Aufwand. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihre Immobilie von unserer internationen Immobilienagentur „AB Berlin Immobilien“ bewerten zu lassen, um zu wissen, was Ihre Immobilie auf dem aktuellen Immobilienmarkt in Leipzig wert ist.

Immobilientypen in Leipzig

Selbstverständlich unterscheidet sich eine Immobilienbewertung erheblich bei den unterschiedlichen Immobilientypen.
Hier macht es einen großen Unterschied, ob es sich um eine Immobilie mit mehreren Wohnungen handelt oder um eine einzelne, ob die Immobilie vermietet ist oder nicht. Denn je nach Immobilientyp werden bestimmte Aspekte in der Immobilienbewertung besonders wichtig. Einen Unterschied macht auch, wer die Zielgruppe für das Objekt ist und wie viele vergleichbare Objekte es in der Lage gibt. So ist bei einem Zinshaus besonders der Quadratmeterpreis im Verhältnis zur Miete wichtig, da Zinshäuser Renditeobjekte sind und Investoren beim Kauf besonders auf die Rentabilität achten. Hier spielen Leerstandsquote und die Perspektive der Mieter eine große Rolle. In Bezug auf Leipzig sind auch staatliche Regulierungen wie die Kappungsgrenze zu beachten. Bei Mehrfamilienhäusern mit Eigentumswohnungen kommen bei der Bewertung außerdem andere Fragen hinzu, wie beispielsweise die Frage nach der Größe der Eigentümergemeinschaft. Bei Eigentumswohnungen ist das Bauchgefühl des potenziellen Käufers ein wichtiger Faktor, weshalb individuelle Gegebenheiten der Immobilie, die die Wohnung besonders machen, in der Bewertung mehr berücksichtigt werden können. Ein Einfamilienhaus oder Reihenhaus, in das häufig Familien ziehen, ist in einer Gegend mit Grünflächen und Bildungseinrichtungen beliebter. Bei Lofts oder Penthouses wird ein besonderes Auge auf die Ausstattung gelegt. Käufern ist bei diesen oftmals sehr luxuriösen Objekten eine moderne Technologie und perfekt ausgestattete Sanitäranlagen wichtig.

Da eine Immobilienbewertung genau auf den Objekttyp Ihrer Immobilie ausgerichtet sein muss und die bewertende Person wissen muss, welche Faktoren für die potenziellen Käufer von Bedeutung sind, sollten Sie bei der Bewertung auf einen Immobilienmakler setzen. Dieser muss über ausreichend Erfahrung in der Immobilienbranche verfügen, sowie spezialisiert sein, um den marktgerechten Höchstpreis Ihrer Immobilie zu ermitteln.

LEIPZIG – die wachsende Immobiliengroßstadt

Leipzig erlebt momentan eine 2. Gründerzeit. Sie ist nicht nur eine Wirtschafts-, Universitäts- und Messestadt mit blühender Kreativszene, sondern auch eine wachsende Immobiliengroßstadt. Die größte Stadt des Freistaates Sachsen ist mit ihren 590.000 Einwohnern die 9. größte Stadt Deutschlands und die am schnellsten wachsende Stadt im Osten. Zusammen mit dem 32 Kilometer entfernten Halle (Saale) mit seinen 1,1 Millionen Einwohnern bildet Leipzig den Ballungsraum Halle-Leipzig. Gemeinsam mit anderen Städten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen spricht man von Leipzig als „Metropolregion Mitteldeutschlands“. Laut dem Hamburger Weltwirtschaftsinstitut und der Berenberg Bank ist Leipzig die „zweitdynamischte Stadt Deutschlands“. Gut angebunden an den Rest Deutschlands ist Leipzig sowieso: Die Stadt verfügt über eine hervorragende Infrastruktur, einen modernen Bahnhof und ist keine zwei Stunden von der Hauptstadt entfernt.

Vielfältiges Leipzig – Wirtschaft, Kultur und Natur

Leipzig selbst überzeugt mit seinem historischen Zentrum und seiner langen Geschichte in Wirtschaft und Kultur. Wichtig für die Entwicklung der Wirtschaft war hierbei die Eisenbahnverbindung zwischen Leipzig und Dresden. Ab 1830 entwickelte sich Leipzig zu einem deutschen Handelszentrum und Messestandort. Prägend sind hier vor allem der Leipziger Buchdruck, aber auch die Textil- und Metallindustrie. Heutzutage haben sich Firmen wie BMW und Porsche in Leipzig niedergelassen und die Arbeitslosenquote liegt bei unter 8%. Die Stadt glänzt auch mit ihrem Fußballverein, dem „Red Bull Leipzig“. Kulturprägend waren für die Großstadt unter anderem Bach und Mendelssohn-Bartholdy und deren Wirken im Gewandhausorchester und im Thomaschor. Leipzig ist eine Stadt der Kulturdenkmäler und Museen, wie das der bildenen Künste. Empfehlenswert ist zudem das Künstlerhaus „HELD“. Zudem steht in Leipzig die älteste Hochschule für Handel und Musik. Anderen ist sie als „Stadt der friedlichen Revolution“ bekannt, da die Montagsdemonstrationen der DDR hier ihren Anfang nahmen. Doch die Stadt am Kanal hat viele Namen, sie wird auch „Klein Paris“ genannt, da sie ihren Höhepunkt in der städtebaulichen Entwicklung unter anderem im Jugendstil hatte. Prägend sind für Leipzig auch die Passagen und Höfe, die vor allem im Zentrum zu finden sind. Den Ausblick über die Stadt kann man auf dem Fockeberg genießen, auf dem auch die berühmten Seifenkistenrennen stattfinden. Leipzig bietet viele Parks, ein Drittel
der Fläche machen sie aus. Empfehlenswert ist der Clara-Zetkin-Park, in dessen Musikpavillon öfter Livebands spielen. Geliebt werden auch der Kanal, Leipzigs Architektur, der Zoo, die vielen Kulturangebote, der Auenwald oder das Neuseenland.

Stadtteile

In Leipzig ist in fast allen Lagen attraktiver Wohnraum vorhanden. Begehrte Lagen sind unter anderem das Musikviertel (Zentrum Süd), das Waldstraßenviertel (Zentrum Nordwest) und Gohlis Süd. Die Gegend Lindenau gehört zu einer der Aufstrebensten. Im Folgenden sind einige Leipziger Stadtteile und deren Immobiliensituation aufgelistet.

-Zentrum Nordwest (Waldviertel)
Das Waldviertel liegt nordwestlich der Innenstadt und überzeugt europaweit durch seine erhaltene Gründerzeitarchitektur. Der berühmte Leipziger Zoo und das Fußballstadion liegen nah. Empfehlenswert ist zudem das Restaurant „Barcelona“, in dem spanische Küche serviert wird. Im Waldviertel ist zum Bauen nicht mehr so viel Platz und die Rendite sind mit 3,7% für Bestand und 3,6% für Neubau nicht sonderlich hoch. Dafür sind die Immobilien hier sehr wertstabil.

-Zentrum Ost (Graphisches Viertel)
Im Stadtquartier Graphisches Viertel waren besonders viele Verlage und Druckereien ansässig, daher der Name. Der Hauptbahnhof ist nah und es wird besonders viel gebaut, vermehrt moderne Neubau Mehrfamilienhäuser. Mit durchschnittlichen 3.900€ pro Quadratmeter für Neubau und hohen Preisen für kernsanierte Altbauten ist das Viertel eines der teuersten Gegenden.

-Zentrum Süd (Musikviertel)
Das Musikviertel soll angeblich ein anderes Tempo herrschen. Die Gegend ist für seine Idylle bekannt. Das Leben genießen lässt sich hier im französischen Restaurant „Épicerie Petite Marieke“ oder abends im „Killywilly Pub“. Aufgrund der Beliebtheit gehört das südliche Zentrum mit 4.000€ pro Quadratmeter für Neubauten zu einer der teuersten Gegenden.

-Südvorstadt
Die Südvorstadt ist eine perfekte Mischung aus Wohngegend und Szeneviertel und auch unter Studenten sehr beliebt. Besonders beliebt ist die „Karl Liebknecht Straße“, kurz „Karli“ genannt. Kulinarisch empfehlenswert ist das „Shadys“, in dem man orientalische Küche genießen kann. Von hier aus kann man ebenfalls einen herrlichen Auflug mit dem Rad zum Capunder See unternehmen. Die Kaufpreise für Altbau Eigentumswohnungen bewegen sich zwischen 1.600-3.000 Euro, die Tendenz ist steigend.

-Schleußig
Schleußig war bis 1891 eine selbstständige Gemeinde. Heute wirkt Schleußig ebenfalls wie eine eigene kleine Welt mit viel Grün und einem hohen Umweltbewusstsein seiner Bewohner. Das genießen besonders Familien, die sich hier vermehrt niederlassen. Die Preise für Neubauwohnungen sind hier mit durchschnittlichen 4.200€ pro Quadratmeter am höchsten.

-Plagwitz
Plagwitz war früher ein industrielles Viertel und entwickelt sich gerade zu einem absoluten In-Viertel. Voller Kneipen, Second-Hand-Läden und veganen Cafés, in denen Hipster ihre Start-up Ideen besprechen. Das zieht an, genauso wie die rege Kulturszene. Lohnenswert ist beispielsweise ein Besuch in der „Spinnerei“. Und Platz für weitere Entwickling gibt es hier auch noch: In Plagwitz liegen noch einige Brachflächen.

-Lindenau
Lindenau gehört ebenfalls zu einer der aufstrebensten Gegenden. Lindenau liegt nah zum Trendviertel Plagwitz und zur Innenstadt. Lindenaus Charme macht die gründerzeitliche Bausubstanz und die Chance auf Wohnen am Wasser aus. Französisches Essen lässt sich im „Le petit Franz“ genießen. Die Rendite sind in dieser Gegend besonders hoch und können bei 5,6% liegen. Die Angebotsmiete für Bestand liegt bei durchschnittlichen 5,60 Euro pro Quadratmeter.

-Gohlis
Gohlis bietet viele Grünflächen und sanierte Altbauten. Daher liegen die Immobilienpreise höher und der Altersdurchschnitt bei 44 Jahren. Im südlichen Teilgebiet findet man Einfamilienhäuser für durchschnittliche 500.000 Euro, aber auch Villen prägen das Stadtteilbild. Guten Kaffee gibt es in der „Ma petite Brasserie“.

-Neustadt – Neuschönefeld
Dieses Viertel ist besonders für experimentierfreudige Anleger interessant. Denn die Meinungen gehen darüber auseinander, wie sich dieses Viertel entwickeln wird. Könnte es ein Lindenau werden? Potenzial bieten in jedem Fall die unsanierten denkmalgeschützten Mehrfamilienhäuser. Die Mieten bewegen sich hier zwischen 7,50-8,50 Euro pro Quadratmeter.

-Connewitz
Connewitz gilt als besonders alternativ. Früher für die autonome Szene bekannt entwickelt sich die Gegend zur Studentengegend. Bemerkbar an vegetarischen/veganen Restaurants wie dem „Zest“ (hingehen!), dem ältesten Lichtspielhaus – dem UT, in dem nun Konzerte gegeben werden oder den ansteigenden Preisen.

-Knautkleeberg – Knauthain
Hier finden sich vermehrt Familienhäuser. Verständlich bei der umliegenden Idylle, dem Auenwald oder dem Cospunder See. Trotzdem ist die Gegend gut angebunden.

Quellen: Capital, Leipzig Tag&Nacht

Immobilienmarkt Leipzig

Attraktiv zum Leben und Investieren

Die hohe Lebensqualität wird geschätzt: Leipzig kann hohe Zuzugszahlen und eine hohe Geburtenrate verzeichnen. Das sorgt zusammen mit der wachsenden Kaufkraft (Kaufkraft: 20.132, Stand: 3. Quartal 2018, Industrie- und Handelskammer zu Leipzig) und der wirtschaftlichen Entwicklung Leipzigs für einen Anstieg des Wohnraumbedarfs. Das Interesse am Leipziger Immobilienmarkt, auf dem mittlerweile Umsätze im Wert von 2,9 Milliarden Euro erzielt werden, ist groß (Leipziger Volkszeitung). Die meisten Umsätze werden hier in Größensegmenten ab 1.000 Euro pro Quadratmeter erzielt, besonders der Markt für Eigentumswohnungen ist in Bewegung. Nationale wie internationale Investoren haben aufgrund der im Vergleich zu Westdeutschland niedrigeren Preise und der höheren Anfangsrendite ein reges Interesse am Leipziger Immobilienmarkt. Laut des iib Instituts kosten Neubauwohnungen in Leipzig im gesamtstädtischen Durchschnitt 3.700€ pro Quadratmeter, Bestandswohnungen 2.100€ pro Quadratmeter. Deutlich teuer als noch vor einigen Jahren: 2015 lag der durchschnittliche Kaufpreis für Neubauwohnungen in Leipzigs besten Lagen bei 3.300€ pro Quadratmeter. Trotzdem sind Kapitalleger bereit, auch höhere Preie zu bezahlen. Besonders, da denkmalgeschützte Immobilien auch steuerliche Vorteile bringen. Denn für denkmalgeschützte Immobilien gilt bei Eigennutzung die Denkmal-Afa (Absetzung für Abnutzung). Diese besagt laut Par. 7 Abs. 1 EStG, dass der Besitzer zehn Jahre lang jeweils neun Prozent der Kosten bei der Einkommensteuererklärung geltend machen kann, die zur „Erhaltung des Gebäudes als Baudenkmal oder zu seiner sinnvollen Nutzung erforderlich sind“. Das sind über 10 Jahre hinweg 90 Prozent der anrechenbaren Kosten, die sich der Eigennutzer steuerlich anrechnen lassen kann.

Boomender Immobilienmarkt

Die Rendite sinken jedoch aufgrund der Beliebtheit und des niedrigeren Angebots an Wohnräumen. In Leipzig wird deshalb ein reger Leerstandsabbau betrieben, es gibt mehr Genehmigungen für Neubauten, da es weniger bestehende qualitative Wohnungen gibt. Die Leerstandquote ist auf 6% gesunken. Besonders Bürogebäude sind in der Wirtschaftsstadt Leipzig begehrt und das Fertigstellungsvolumen moderner Bürogebäude ist gesteigert. Aufgrund des großen Interesses liegt die Miete teilweise bei 13 Euro pro Quadratmeter, Experten gehen davon aus, dass die Spitzenmieten der Büros hier am Höhepunkt sind. Wegen des trotzdem zu niedrigen Angebots an Räumen weichen Investoren vom Zentrum aus. Bei anderen Immobilientypen sorgt die hohe Nachfrage ebenfalls für einen Anstieg der Kauf- und Mietpreise. Auch hier erweitern die Investoren ihren Radius um Lagen wie Plagwitz, Connewitz und Lindenau. Insgesamt haben Investoren in Leipzig zwei Optionen: Entweder sie investieren mehr Geld in eine teurere Gegend, in der die Immobilien sehr wertstabil sind, oder in eine aufstrebende Lage. Besonders lohnenswert für Kapitalanleger sind größere Wohnungen mit 3-5 ½ Zimmern, da es in Leipzig viele kleine Wohnungen gibt.

Steigende Immobilienpreise

Häuser im Bestand kosten durchschnittlich 2.494 Euro pro Quadratmeter. Der Kaufpreis für Wohnungen im Neubau liegt bei 3.806€. Die Angebotsmieten liegen bei etwa 6,84 Euro pro Quadratmeter (Capital). Doch es gibt Unterschiede zwischen den Stadtteilen: Während die Mieten in Gohlis mit seinen sanierten Altbauten, vielen Grünanlagen und einem Altersdurchschnitt von 44 Jahren teilweise bei 9 Euro pro Quadratmeter liegen, liegt die durchschnittliche Angebotsmiete in dem eher alternativen und industriellen Plagwitz oder Lindenau bei circa 4 Euro pro Quadratmeter. Auswärtigen erscheinen die Mieten in Leipzig zudem immer noch moderat, da sie sich gesamtstädtisch zwischen 5-8,50€ pro Quadratmeter für Bestandswohnungen bewegt. Die Mieten steigen aufgrund von noch vorhandenem Wohnraum und der damit einhergehenden niedrigeren Zahlungsbereitschaft nicht so schnell wie in anderen Städten. Laut Stadtplanungsamt stehen 4,5% aller verfügbaren Wohnungen leer. Zudem decken die Wohnungsbaugesellschaft LWB und Genossenschaften einen erheblichen Teil des Marktes ab und sind ebenfalls im Neubau aktiv, wodurch Wohnraum mit „günstigeren“ Angebotsmieten entstehen. Experten prognostizieren, dass sich die Leipziger Immobilienpreise in einer abgeflachten Kurve erhöhen werden.

Vergleichswertverfahren

Beim Vergleichswertverfahren wird die zu bewertende Immobilie mit den erzielten Kaufpreisen für ähnliche Immobilien verglichen. Die Zahlen hierfür liegen beim Gutachterausschuss vor. Bei diesem Verfahren werden die Durchschnittswerte pro Quadratmeter der Vergleichsobjekt-Kaufpreise als Ausgangspunkt genommen. Diese werden durch Zu- und Abschläge, bedingt durch individuelle Gegebenheiten des Objekts, an das zu bewertende Objekt angeglichen. So entsteht ein individueller Kaufpreis. Zuschläge können beispielsweise ein ausbaubarer Dachrohling sein, Abschläge hoher Verkehrslärm oder Renovierungsbedarf.

Ertragswertverfahren

Beim Ertragswertverfahren werden Grundstück und bauliche Anlagen getrennt bewertet. Der Ertragswert ergibt sich aus der Formel Ertragswert=Bodenwert+Gebäudeertragswert der baulichen Anlagen. Der Gebäudeertragswert ergibt sich hierbei aus dem Rohertrag (Jahresmiete/übliche Miete) abzüglich der Bewirtschaftsungskosten (Instandhaltsungs-, Verwaltungskosten u.a.). Nach diesem ersten Abzug erhält man den Reinertrag des Grundstückes. Zieht man von diesem die Bodenwertverzinsung ab (Bodenwert x Liegenschaftszins) erhält man widerrum den Reinertrag des Gebäudes. Um zum Gebäudeertragswert zu gelangen, muss man diesen mit dem Vervielfältiger multiplizieren. Der Vervielfältiger leitet sich hierbei aus der Restnutzdauer und dem Liegenschaftszins ab. Der Liegenschaftszins spiegelt die Zukunftserwartungen der Marktteilnehmer wider.

Sachwertverfahren

Beim Sachwertverfahren werden der Bodenwert und der Wert der Bauten getrennt angesehen. Die Frage beim Sachwertverfahren lautet: Was kostet es, die Bauten heute herzustellen? Dieser Wert wird dann mit der Alterswertminderung subtrahiert und an den aktuellen Markt angepasst. Richtlinien für das Sachwertverfahren sind unter „Normalherstellungskosten“ unter „Stand 2010/Normalherstellungskosten 2010“ in den „Richtlinien zur Ermittlung des Sachwertes“ festgehalten.

SWOT-Analyse

Teil unserer professionellen Immobilienbewertung ist die sogenannte „SWOT-Analyse“. Diese ist ein Verfahren, die bei Unternehmen angewendet wird. Da eine Immobilie durchaus ein eigenes kleines Unternehmen ist, das teuer, komplex und individuell ist, ist die SWOT-Analyse sehr sinnvoll, um Strategien zu entwickeln.

Die SWOT-Analyse ermittelt konkrete Stärken und Schwächen, sowie Chancen und Risiken einer Immobilie und beschäftigt sich mit den Beziehungen und Wechselwirkungen dieser. Zu den Stärken („strenghts“) einer Immobilie gehören beispielsweise eine gute Bausubstanz, eine beliebte Lage und eine sichere Mieterstruktur. Zu Schwächen („weaknesses“) Renovierungsbedarf, hohe Nebenkosten oder Verkehrslärm. Chancen und Risiken sind positive und negative Veränderungen, die auftreten können. Chancen („opportunities“) können eine Aufwertung des Gebietes, durch einen neuen Verkehrsanschluss oder einen Bürokomplex, sein. Risiken („threats“) der Abbau der Infrastruktur oder eine Altersverschiebung nach oben. Risiken und Chancen sind Umweltfaktoren, Stärken und Schwächen Objekt- und Umgebungsfaktoren. Hierbei ist zu beachten, dass sich beispielweise die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen ändern können und sich so auch die Stärken/Schwächen, Chancen/Risiken ändern würden.

Sind Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken ermittelt, geht es darum, die einzelnen Themenblöcke miteinander abzugleichen. Dazu gehört ein Stärken-Chancen-, Schwächen-Chancen-, Stärken-Risiken- und Schwächen-Risiken-Abgleich. Bei den Abgleichen geht es darum, die positiven Aspekte zu stärken und die negativen Aspekte zu mindern.

Eine SWOT-Analyse macht für einen Makler Sinn, da er so genau weiß, auf welche Faktoren geachtet werden muss und wie die Immobilie optimal zu vermarkten und verkaufen ist. Die SWOT-Analyse fließt in die Immobilienbewertung ein und ermöglicht Investoren, genau zu wissen, welche Vor- und möglichen Nachteile das zu erwerbende Objekt hat. Eine gute SWOT-Analyse schafft konkrete Vorstellungen und Informationen, erleichtert den Verkauf und schafft Vertrauen. Sie ist Teil einer professionellen, zeitsparenden und ertragreichen Zusammenarbeit. Sie macht auch nachträglich Sinn, um als Investor oder Privatperson zu wissen, was man mit seiner Immobilie konkret in der Hand hat und welche Chancen und Risiken kommen können.

+49 30 40 633 050

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

info@ab-berlin-immobilien.de

Unsere Immobilienexperten haben die Antworten auf Ihre Fragen.

Ob Mehrfamilienhaus, Eigentumswohnung oder Grundstück

Wir erzielen für Ihre Immobilie in Leipzig den Höchstpreis!

Erfolgreich abgeschlossene Verkäufe in 2019

Leipzig 1
  • Fläche: 87m2
  • Preis:  350.000€
  • Bezirk: Graphisches Viertel
Leipzig 2
  • Fläche: 30m2
  • Preis: 65.000€
  • Bezirk: Südvorstadt
Leipzig 3
  • Fläche: 56m2
  • Preis: 140.000€
  • Bezirk: Gohlis

Referenzen

  • NINA R. (AUS LEIPZIG)

Ein reibungsloser Verkauf! Das Team von AB Berlin Immobilien hat uns beim Verkauf unserer Eigentumswohnung in Lindenau super beraten. Die Immobilienbewertung kam schnell und war präzise. Sehr gut hat mir gefallen, wie uns das Team bei den Verkaufsverhandlungen unterstützt hat.

  • MARCUS F. (AUS ERFURT)

Ich empfehle diese Immobilienagentur gerne weiter. Das Team war stets persönlich vor Ort und erreichbar. Den Unterschied an dieser Agentur macht die internationale Vermarktung. Meine Leipziger Immobilie wurde zum geschätzten Höchstpreis verkauft.

Kontakt

Jetzt Kontakt aufnehmen und mit einem Berater sprechen, um eine kostenlose und persönliche Immobilienbewertung zu bekommen.

Wir beantworten Ihre Fragen und beraten Sie gern für die Bewertung und den Verkauf.

030 40 633 050

info@ab-berlin-immobilien.de

Rückruf-Service

Niels Schnatz et Jean Boudin - Immobilienagentur AB-Berlin-Immobilien

Jean Boudin & Niels Schnatz

Geschäftsführung

Bei Fragen bezüglich der Bewertung Ihrer Immobilie in Leipzig stehen wir Ihnen als professioneller Partner gerne zur Verfügung. Unser internationales Team an Immobilienexperten freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir rufen Sie zurück!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. (Pflichtfeld)

AB Berlin Immobilien – Ihr Partner für eine professionelle Immobilienbewertung in Leipzig.