• Ermittlen Sie den Wert Ihrer Immobilie. Kostenlos und unverbindlich: hier.
Your search results

Immobiliengutachter Berlin – Wertgutachten Berlin

Kennen Sie den Wert Ihrer Immobilie in Berlin?

Informieren Sie sich hier über die Arten von

Immobiliengutachtern und Wertgutachten

Erhalten Sie eine professionelle und kostenlose Immobilienbewertung.

+49 30 40 633 050

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

info@ab-berlin-immobilien.de

Schreiben Sie unseren Immobilienexperten. Wir beantworten Ihr Anliegen sofort.

100% kostenfreie Immobilienbewertung

Individuelle Beratung

Persönliche und qualifizierte Verkaufsbetreuung

Wertgutachten

Bei einem Wertgutachten handelt es sich um eine kostenpflichtige Bewertung der Immobilie. Beim Wertgutachten wird der Verkehrswert der Immobilie ermittelt. Der Verkehrswert gibt wider, was das Objekt in der aktuellen Marktsituation wahrscheinlich erzielen wird, ist also der erwartete Verkaufspreis.

Ein Wertgutachten ist dann notwendig, wenn es sich um gerichtliche oder behördliche Auseinandersetzungen handelt. Beim Verkauf einer Immobilie ist kein Wertgutachten nötig, eine professionelle Immobilienbewertung ist ausreichend – und kostenlos.

Immobiliengutachter

Ein Immobiliengutachter ist ein Immobiliensachverständiger, der Ihnen ein Wertgutachten ausstellen kann. Nicht jedes Wertgutachten ist dabei vor Gericht oder bei der Behörde zulässlich. Es gibt drei verschiedene Arten von Immobiliengutachtern:

Staatlich anerkannter Immobiliengutachter

Der staatliche anerkannte Immobiliengutachter ist von der Industrie- und Handelskammer (IHK) geprüft und unterliegt der Aufsicht der Landesbehörde. Der staatlich anerkannte Immobiliengutachter kann Wertgutachten ausstellen, die vor Gericht und bei der Behörde gültig sind.

Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger

Die Berufsbezeichnung „öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger“ ist gesetzlich geschützt. Das bedeutet, dass man sich nicht einfach so bezeichnen darf. Der öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständiger hat Schulungen und Weiterbildungen durchlaufen, ist von der IHK geprüft und kann Wertgutachten ausstellen, die gerichtsfest sind. Die Berechnung des Verkehrswertes ist staatlich anerkannt.

Freier Immobiliengutachter

Bei einem freien Immobiliengutachter handelt es sich um keinen gesetzlich geschützen Beruf. Es handelt sich lediglich um eine Person mit Immobiliensachverstand. Das Dokument ist allerdings nicht offiziell gültig.

Bei einem offiziellen Dokument muss der Sachverständiger nach der Deutschland/EU-Norm IEC 17024 geprüft sein.

Wie wird ein Wertgutachten erstellt?

In einem Wertgutachten wird der Marktwert Ihrer Immobilie ermittelt. Dieser wird oftmals auch als Verkehrswert bezeichnet. Der Markt-, beziehungsweise Verkehrswert, ergibt sich aus dem Wert des Grundstückes und dem Wert der Bauten. Er gibt den wahrscheinlich erzielten Preis der Immobilie im aktuellen Markt wider. Grundsätze für die Ermittlung sind in der „Verordnung über die Grundsätze für die Ermittlung der Verkehrswerte von Grundstücken“ (kurz ImmoWertV) festgehalten. Beim Wertgutachten spielen mehrere Faktoren eine Rolle, zudem gibt es drei reguläre Verfahren: Das Vergleichswert-, Ertragswert- und Sachwertverfahren. (Detaillierte Informationen zu den Verfahren finden sie etwas weiter unten auf dieser Seite.) Bei allen drei Verfahren geht es jedoch um die Frage, was Ihr individuelles Objekt im aktuellen Markt wert ist. Daher geht es um eine konkrete Einschätzung des Objektes: Wie ist der Zustand des Hauses, wurde es gut instand gehalten? Wann wurde es gebaut und wie ist die Bausubstanz? Über wieviele Wohnungen verfügt das Haus, wieviele Quadratmeter hat die Immobilie? Ist es renovierungsbedürftig oder verfügt es über eine gute Ausstattung, moderne Sanitär- und Heizungsanlagen und entspricht dem aktuellen Energiestandard? Hier spielen auch individuelle Besonderheiten eine Rolle oder Entwicklungsmöglichkeiten wie ein ausbaubarer Dachrohling. Auch der Erschließungsgrad fließt in die Bewertung ein. Besonders in so vielfältigen und wandelbaren Städten wie Berlin spielt außerdem die Makro- und Mikrolage eine große Rolle. Dazu zählen die Qualität der Infrastruktur, Shoppingmöglichkeiten in der Nähe, Ärzte in der Umgebung und die Anbindung sowie Nähe zu Bildungseinrichtungen und Wirtschaftsunternehmen und Entwicklungsmöglichkeiten dieser Faktoren.  Die Beliebtheit der Lage beeinflusst den Marktwert aufgrund der größeren Nachfrage erheblich. Der Bodenrichtwert wird bei der Lage als Maßstab genommen. Eine Immobilie lässt sich nicht allein anhand des Gebäudes, Grundstückes und der Infrastruktur bewerten, sondern vor allem in Hinblick auf den aktuellen Markt und der Beliebtheit bestimmter Lagen wie Immobilien. Denn die Nachfrage bestimmt auch die Werte des Angebots, vor allem, wenn das Angebot an Immobilien, wie in Berlin, begrenzt ist. Denn diese Faktoren beeinflussen auch die Leerstandsquote, die Mieteinnahmen und die Perspektive für Mieter, Kriterien, die in das Immobiliengutachten miteinfließen. Ebenfalls relevant für das Wertgutachten sind Altlasten, die auf der Immobilie liegen.

Immobilientypen

Selbstverständlich unterscheidet sich ein Wertgutachten erheblich bei den unterschiedlichen Immobilientypen.
Hier macht es einen großen Unterschied, ob es sich um eine Immobilie mit mehreren Wohnungen handelt oder um eine einzelne, ob die Immobilie vermietet ist oder nicht. Denn je nach Immobilientyp werden bestimmte Aspekte in der Immobilienbewertung besonders wichtig. Einen Unterschied macht auch, wer die Zielgruppe für das Objekt ist und wie viele vergleichbare Objekte es in der Lage gibt. So ist bei einem Zinshaus besonders der Quadratmeterpreis im Verhältnis zur Miete wichtig, da Zinshäuser Renditeobjekte sind und Investoren beim Kauf besonders auf die Rentabilität achten. Hier spielen Leerstandsquote und die Perspektive der Mieter eine große Rolle. In Bezug auf Berlin sind staatliche Regulierungen wie Mileuschutzgebiete und die Mietpreisbremse zu beachten. Bei Mehrfamilienhäusern mit Eigentumswohnungen kommen bei der Bewertung außerdem andere Fragen hinzu, wie beispielsweise die Frage nach der Größe der Eigentümergemeinschaft. Bei Eigentumswohnungen ist das Bauchgefühl des potenziellen Käufers ein wichtiger Faktor, weshalb individuelle Gegebenheiten der Immobilie, die die Wohnung besonders machen, in der Bewertung mehr berücksichtigt werden können. Ein Einfamilienhaus oder Reihenhaus, in das häufig Familien ziehen, ist in einer Gegend mit Grünflächen und Bildungseinrichtungen beliebter. Bei Lofts oder Penthouses wird ein besonderes Auge auf die Ausstattung gelegt. Käufern ist bei diesen oftmals sehr luxuriösen Objekten eine moderne Technologie und perfekt ausgestattete Sanitäranlagen wichtig.

Wie lange dauert die Erstellung und was kostet ein Wertgutachten?

Die Erstellung eines Wertgutachtens kann 2-4 Wochen dauern. Seit dem 18.8.2009 ist die Bundesverordnung, die auch die Honorare von Gutachtern regelte, außer Kraft, weshalb die Kosten frei verhandelbar sind. Bei einem Verkehrswert bis zu 400.000 Euro können die Kosten bei ca. 800 bis 2.000 Euro liegen. (Immoverkauf24) Legen Sie mit Ihren Gutachter genau fest, was das Wertgutachten kosten wird.

Welche Art von Wertgutachten wird wann gebraucht?

Je nach Anlass wird ein anderes Wertgutachten benötigt. Informieren Sie sich daher vor der Wahl des Gutachters, welches Wertgutachten Sie für Ihr Anliegen benötigen. Besprechen Sie ebenfalls den Umfang mit Ihrem Gutachter.

Kurzgutachten

Bei einem Kurzgutachten handelt es sich um eine Ermittlung des Verkehrswertes, die überschlägig ist. Es werden die vorgeschriebenen Verfahren eingehalten, jedoch Aspekte und Dokumente wie der Grundbuchauszug, Lageplan, die Wohnflächenberechnungen nicht miteinbezogen. Das Kurzgutachten eignet sich für den Hausverkauf und Kauf, sowie für Scheidungs- und Erbangelegenheiten ohne große Auseinandersetzungen. Diese Variante ist günstiger, sollte im Rahmen bis zu 500 Euro liegen.

Vollgutachten

Das Vollgutachten ist gerichtsfest. Es beinhaltet alle oben genannten Aspekte und ist daher für gerichtliche Anlässe, bei der Behörde oder für die Bank geeignet. Zu gerichtlichen Anlässen gehören beispielsweise Scheidungen, Erbauseinandersetzungen vor Gericht, Zwangsversteigerungen, Feststellungen des Betriebsvermögens.

Wo liegt der Unterschied zur Immobilienbewertung?

Bei der Immobilienbewertung handelt es sich ebenfalls um die Berechnung des Verkehrswertes. Die Immobilienbewertung muss nicht von einem Gutachter ausgestellt werden. Eine professionelle Immobilienbewertung ist kostenlos und gibt Ihnen Aufschluss darüber, was Ihre Immobilie im aktuellen Markt erzielen wird. Die Immobilienbewertung kann von einem Makler ausgestellt werden, der mit der Immobilienbranche seit Jahren vertraut sein sollte und auf den lokalen Markt spezialisiert sein sollte. Eine Immobilienbewertung eignet sich für den Verkauf und Kauf einer Immobilie sowie für Erb- und Scheidungsauseinandersetzungen, die nicht vor Gericht gehen.

Logo AB Berlin Immobilien - Immobilienmakler und Immobilienbewertung in Berlin - Verkauf & Vermietung

Unsere Immobilienagentur „AB Berlin Immobilien“ erstellt Ihnen eine professionelle und kostenlose Immobilienbewertung. Wir ermitteln den Verkehrswert Ihrer Immobilie anhand von diversen Kriterien wie dem Zustand der Immobilie, der Lage; sowie mit Einbezug der aktuellen Immobilienlage in Berlin und neusten Marktdaten. Wir sichten alle Unterlagen und vergleichen Ihre Immobilie mit Objekten in Ihrem Umfeld.

Mit unserer Immobilienbewertung können Sie gewappnet in einen Verkauf gehen und wissen dank umfassender SWOT-Analyse (weitere Informationen weiter unten auf der Seite) die Stärken und Schwächen, Chancen und Risiken Ihrer Immobilie.

Sollten Sie aufgrund gerichtlicher oder behördlicher Auseinandersetzungen ein Wertgutachten benötigen kennen wir zertifizierte Gutachter, die wir Ihnen empfehlen können.

Nehmen Sie noch heute Kontakt zu uns auf!

Kostenlose Immobilienbewertung in Berlin

Immobilienmakler seit 2012

AB_Berlin_Immobilien-min

Niels Schnatz

Geschäftsführung

AB Real Estate GmbH

Kosten der Immobilienbewertung

Die Immobilienbewertung ist für Sie kostenlos. Es gibt keine zu bezahlende Variante, sondern wir setzen auf eine vertrauensvolle und langfrsitige Zusammenarbeit.

Verkaufen Sie Ihre Immobilie mit uns begleiten wir sie von der Immobilienbewertung bis zum Verkauf als Partner an Ihrer Seite und sind auch nach erfolgreichem Vertragssabschluss für Sie da.

Vermarktungs- & Verkaufsstrategie

Auf Basis der professionellen und kostenlosen Immobilienbewertung und der miteingeflossenen SWOT-Analyse entwickelt unser Team an erfahrenen, qualifizierten und internationalen Immobilienexperten eine eigens auf Ihre Immobilie zugeschnittene Vermarktungs- und Verkaufsstrategie. Mit dieser finden wir den passenden Käufer für Ihre Immobilie zum marktgerechten Höchstpreis, den wir durch die Immobilienbewertung professionell ermitteln konnten.

Ø VERKAUFSDAUER - 3 Monate
Persönlicher Service - 100%
Erfolgsgarantie - 100%

Wir sind Lokal…

Unser Büro liegt im Herzen vom Prenzlauer Berg. Wir sind in allen Berliner Bezirken aktiv.

… und International

Wir sprechen drei Sprachen: Deutsch, Englisch und Französisch.

Drei Starken Marken für Ihren Erfolg:

  • DE: AB-Berlin-Immobilien.de
  • EN: Invest-AB.com
  • FR: Appartement-Berlin.fr

Ihre Vorteile als Eigentümer für die Wertermittlung durch uns

PROFUNDE FACH + MARKTKENNTNISE

Sie werden kompetent & umfassend beraten. Nach einem persönlichen Treffen mit unseren qualifizierten Immobilienexperten erhalten Sie eine kostenlose Immobilienbewertung.

EXPERTISE

Wir erstellen ein aussagekräftiges Expose für Ihre Immobilie in deutsch-, französischer- und englischer Sprache. Die Immobilie wird professionell in Szene gesetzt durch einen erfahrenen Immobilienfotografen. Mit einer zielgreichteten Vermarktung national und international  finden wir für Sie schnell & diskret den passenden Käufer.

NETZWERK

Wir verfügen über ein weit verzweigtes Netzwerk an Experten. Ob Anwalt, Notar, Architekt, Gutachter oder Handwerker wir haben für Sie den richtigen Kontakt.

DER BESTE PREIS

Für unsere Wertfeststellung führen wir eine umfassende Analyse durch und zeigen Ihnen alle Aspekte auf, die für den Verkauf Ihres Objektes von Relevanz sind. Damit können wir Ihnen den höchsten Verkaufspreis für Ihr Objekt in Berlin und Deutschland aufzeigen.

KEINE KOSTEN FÜR VERKÄUFER

Bei unserer Immobilienagentur trägt nicht der Verkäufer die Kosten für den Verkauf seines Apartments oder Objektes in Berlin. Die Maklerprovision und Verwaltungskosten (Notar und Steuern) werden vom Käufer übernommen.

Bezirke / Stadtviertel

Kostenlose Immobilienbewertung in folgenden Berliner Bezirken

  • Mitte
  • Prenzlauer Berg
  • Kreuzberg
  • Charlottenburg
  • Schöneberg
  • Neukölln
  • Friedrichshain
  • Wilmersdorf
  • Friedenau
  • Steglitz
  • Zehlendorf
  • Lichterfelde
  • Dahlem
  • Grunewald
  • Grünewald
  • Wedding
  • Moabit
  • Reinickendorf
  • Pankow
  • Weißensee
  • Rummelsburg
  • Köpenick
  • Tempelhof
  • Oberschöneweide
  • Karlshorst
  • Kaulsdorf
  • Lichtenberg
  • Spandau

Berlins Umgebung

  • Potsdam
  • Leipzig
  • Dresden
  • Hamburg
  • Halle

Die AB Real Estate GmbH ist national und international bekannt aus:

Logo Exberliner
Logo European CEO Magazin
Logo France 2
Investir-Logo

Kostenlose, präzise, schnelle und diskrete Immobilienbewertung.

Wir stellen unsere Expertise zur Verfügung.

Der Ablauf der Immobilienbewertung in Berlin

Persönliches Treffen

In einem ersten persönlichen Treffen besteht die Möglichkeit sich intensiv über Ihre Immobilie auszutauschen. Wir infromieren Sie im Detail über den Ablauf einer Immobilienbewertung und teilen mit Ihnen aktuelle Markdaten zum Berliner Immobilienmarkt.

Kommen Sie einfach in unserem Büro in der Lychener Straße 2 vorbei (U Eberswalder Straße) oder vereinbaren Sie ein persönliches Treffen unter: 030 40 633 050. Gerne können wir uns auch direkt bei Ihrer Immobilie treffen.

Besichtigung des Objektes

Als zweiter Schritt erfolgt die Besichtigung Ihres Objektes. Unser Team ist persönlich vor Ort und begutachtet den Zustand der Immobilie und des Grundstückes sowie die Lage. Sie profitieren von unserer lokalen Marktkenntnis.

Analyse der Immobilie

Nach dem persönlichen Treffen und der Besichtigung vor Ort analysieren unsere Immobilienexperten Ihre Immobilie. Wir prüfen die Objektunterlagen, beschäftigen uns mit dem Hauszustand, dem Grundstück, sowie der Lage und deren Entwicklungsmöglichkeiten. Sollte es sich um ein vermietetes Objekt handeln beschäftigen wir uns mit den Mieteinnahmen, der Leerstandsquote und der Mieter-Perspektive.

Wir beziehen die uns bekannten aktuellen Marktdaten ein und vergleichen Ihr Objekt mit ähnlichen. Basierend auf dieser Stärken-Schwächen-Analyse ermitteln wir den marktgerechten Höchstpreis für Ihre Immobilie.

Immobilienbewertung ist Grundlage für eine erfolgreiche Verkaufsstratgie

Basierend auf der Immobilienbewertung wird die Grundlage geschaffen für eine erfolgreiche Vermarktung Ihrer Immobile. Sie können vorbereitet in einen Verkauf gehen und kennen die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken Ihrer Immobilie.

Gerne stehen wir Ihnen auch bei dem Verkauf der Immobilie als kompetenter Partner zur Verfügung. Wir gewährleisten einen erfolgreichen Verkauf zum Höchstpreis.

Vermarktung

  • Gestaltung einer aussagekräftige & hochwertigen Verkaufsdokumentation (Exposé)
  • Bewerbung auf unserer Homepage in deutsch, französisch & englisch
  • Nutzung unserer internationalen Kundendatenbank (Bestandskunden & potentielle Käufer)
  • Newsletter & Mailings
  • Online-Präsenz auf den relevanten Immobilienportalen
  • Tägliche Pflege dieser Anzeigen

Instrumente

  • Professionelle Objektfotografie
  • Home-Staging-Beratung
  • Erstellung von professionellen 3D Visualisierungen
  • Einsatz von innovativer Drohnentechnik bei Mehrfamilienhäusern

Service

  • Entwicklung einer individuellen Verkaufsstrategie
  • Permanente Interessentenbearbeitung
  • Regelmäßige telefonische Updates über den Verkaufsstatus
  • Koordination & Durchführung von zielführenden Besichtigungen
  • Übernahme der Kommunikation der Verkaufsverhandlungen
  • Begleitung bis zur Beurkundung (Notartermin)
  • Sonstige Services (Vermittlung von Handwerkern, Notaren, Anwälten etc.)

Ø VERKAUFSDAUER

3 MONATE

100%

Persönlicher Service

100%

Erfolgsgarantie

Immobilienmarkt Berlin

 

Die Nachfrage auf dem Berliner Immobilienmarkt ist ungebrochen. Die Immobilienpreise schnellen seit Jahren in die Höhe: Laut Wohnmarktreport stiegen die mittleren Angebotspreise für Eigentumswohnungen von 2016 auf 2017 um 12,7% pro Quadratmeter. Das liegt zum großen Teil an der Beliebtheit Berlins: Pro Jahr ziehen ungefähr 50.000 Menschen nach Berlin. Ungefähr 20.000 Wohnungen würden daher pro Jahr in Berlin gebraucht werden, nicht einmal die Hälfte davon wird momentan gebaut. Der Zuwachs ist seit Jahren stetig: Berlin wird aufgrund seiner wirtschaftlichen Stärke, politischen Situation und Lebensqualität immer attraktiver und auch im Ausland als „sicherer Hafen“ gesehen.

Besonders wichtig ist auf dem Berliner Immobilienmarkt die Lage. Durch den stetigen Zuwachs, besonders durch gutausgebildete junge Leute entstehen immer neue Trendviertel, in denen die Nachfrage und dadurch Immobilien- und Mietpreise steigen. Es kommt zu einer insgesamten Wertsteigerung des Objekts. Auch durch neue Anbindungen an das Verkehrsnetz werden bestimmte Orte attraktiver. Familien ziehen aus überlaufenden Gebieten wie dem Prenzlauer Berg in ruhigere Ecken wie Weißensee. Der stetige Wandel der Orte sorgt für ein Ausweichen aus den ehemaligen Trendgebieten in neue. Ein präsentes Beispiel ist hierbei der ehemalige Brennpunkt Neukölln: Von 2015 auf 2016 wurde dort ein Mietpreisanstieg um 17,1% verzeichnet. Und auch die Mieten in dem als neues Trendviertel eingeschätzte Wedding stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 5,7%.

Um Ihre Immobilie umfangreich und genau zu bewerten ist auch der Einbezug der aktuellen Gegebenheiten wichtig. Dazu gehören unter anderem die Regulierungsmaßnahmen der Stadt Berlin, um gegen die immer höheren Mieten vorzugehen. Eine Regulierung ist hierbei die Baulandentwicklung, die die Quote für mietpreis- und belegungsgebunden Wohnraum erhöht. Sind soziale und technische Infrastruktur eine Voraussetzung oder Folge eines Wohnungsbaus sind Investoren zur Kostenübernahme verpflichtet. Eine weitere wichtige Regulierung ist die Einführung von Mileuschutzgebieten in Berlin, in denen die Umwandlung von Wohnungen zu Eigentumswohnungen von der Stadt genehmigt werden muss. Dies bedeutet einen großen Einschnitt in die Entscheidungen der Investoren. Viele Investoren, die eine Anlageimmobilie kaufen, sind aufgrund höherer Rendite an einer Umwandlung in Eigentumswohnungen interessiert. Auch die Mietpreisbremse beeinflusst die Kaufentscheidung von Investoren, falls die Mieten dadurch nicht mehr im Verhältnis zum Quadratmeterpreis stehen. Dieses Unverhältnis würde die Rendite für Investoren senken.

All diese Markt- und Lage gebundenen Faktoren müssen selbstverständlich in die Immobilienbewertung miteinbezogen werden. Hier profitieren Sie von unserer Spezialisierung auf Berlin und unserer Einsicht in aktuelle Marktdaten sowie einem Gespür für Trends auf dem Immobilienmarkt in der Hauptstadt.

Vergleichswertverfahren

Beim Vergleichswertverfahren wird die zu bewertende Immobilie mit den erzielten Kaufpreisen für ähnliche Immobilien verglichen. Die Zahlen hierfür liegen beim Gutachterausschuss vor. Bei diesem Verfahren werden die Durchschnittswerte pro Quadratmeter der Vergleichsobjekt-Kaufpreise als Ausgangspunkt genommen. Diese werden durch Zu- und Abschläge, bedingt durch individuelle Gegebenheiten des Objekts, an das zu bewertende Objekt angeglichen. So entsteht ein individueller Kaufpreis. Zuschläge können beispielsweise ein ausbaubarer Dachrohling sein, Abschläge hoher Verkehrslärm oder Renovierungsbedarf.

Ertragswertverfahren

Beim Ertragswertverfahren werden Grundstück und bauliche Anlagen getrennt bewertet. Der Ertragswert ergibt sich aus der Formel Ertragswert=Bodenwert+Gebäudeertragswert der baulichen Anlagen. Der Gebäudeertragswert ergibt sich hierbei aus dem Rohertrag (Jahresmiete/übliche Miete) abzüglich der Bewirtschaftsungskosten (Instandhaltsungs-, Verwaltungskosten u.a.). Nach diesem ersten Abzug erhält man den Reinertrag des Grundstückes. Zieht man von diesem die Bodenwertverzinsung ab (Bodenwert x Liegenschaftszins) erhält man widerrum den Reinertrag des Gebäudes. Um zum Gebäudeertragswert zu gelangen, muss man diesen mit dem Vervielfältiger multiplizieren. Der Vervielfältiger leitet sich hierbei aus der Restnutzdauer und dem Liegenschaftszins ab. Der Liegenschaftszins spiegelt die Zukunftserwartungen der Marktteilnehmer wider.

Sachwertverfahren

Beim Sachwertverfahren werden der Bodenwert und der Wert der Bauten getrennt angesehen. Die Frage beim Sachwertverfahren lautet: Was kostet es, die Bauten heute herzustellen? Dieser Wert wird dann mit der Alterswertminderung subtrahiert und an den aktuellen Markt angepasst. Richtlinien für das Sachwertverfahren sind unter „Normalherstellungskosten“ unter „Stand 2010/Normalherstellungskosten 2010“ in den „Richtlinien zur Ermittlung des Sachwertes“ festgehalten.

SWOT-Analyse

Teil unserer professionellen Immobilienbewertung ist die sogenannte „SWOT-Analyse“. Diese ist ein Verfahren, die bei Unternehmen angewendet wird. Da eine Immobilie durchaus ein eigenes kleines Unternehmen ist, das teuer, komplex und individuell ist, ist die SWOT-Analyse sehr sinnvoll, um Strategien zu entwickeln.

Die SWOT-Analyse ermittelt konkrete Stärken und Schwächen, sowie Chancen und Risiken einer Immobilie und beschäftigt sich mit den Beziehungen und Wechselwirkungen dieser. Zu den Stärken („strenghts“) einer Immobilie gehören beispielsweise eine gute Bausubstanz, eine beliebte Lage und eine sichere Mieterstruktur. Zu Schwächen („weaknesses“) Renovierungsbedarf, hohe Nebenkosten oder Verkehrslärm. Chancen und Risiken sind positive und negative Veränderungen, die auftreten können. Chancen („opportunities“) können eine Aufwertung des Gebietes, durch einen neuen Verkehrsanschluss oder einen Bürokomplex sein. Risiken („threats“) der Abbau der Infrastruktur oder eine Altersverschiebung nach oben. Bezogen auf Berlin wäre eine Schwäche die Lage der Immobilie in einem Mileuschutzgebiet, eine Chance die Entwicklung des Gebietes hin zum Trendviertel wie bei dem Viertel Neukölln. Risiken und Chancen sind Umweltfaktoren, Stärken und Schwächen Objekt- und Umgebungsfaktoren. Hierbei ist zu beachten, dass sich beispielweise die politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen ändern können und sich so auch die Stärken/Schwächen, Chancen/Risiken ändern würden.

Sind Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken ermittelt, geht es darum, die einzelnen Themenblöcke miteinander abzugleichen. Dazu gehört ein Stärken-Chancen-, Schwächen-Chancen-, Stärken-Risiken- und Schwächen-Risiken-Abgleich. Bei den Abgleichen geht es darum, die positiven Aspekte zu stärken und die negativen Aspekte zu mindern.

Eine SWOT-Analyse macht für einen Makler Sinn, da er so genau weiß, auf welche Faktoren geachtet werden muss und wie die Immobilie optimal zu vermarkten und verkaufen ist. Die SWOT-Analyse fließt in die Immobilienbewertung ein und ermöglicht Investoren, genau zu wissen, welche Vor- und möglichen Nachteile das zu erwerbende Objekt hat. Eine gute SWOT-Analyse schafft konkrete Vorstellungen und Informationen, erleichtert den Verkauf und schafft Vertrauen. Sie ist Teil einer professionellen, zeitsparenden und ertragreichen Zusammenarbeit. Sie macht auch nachträglich Sinn, um als Investor oder Privatperson zu wissen, was man mit seiner Immobilie konkret in der Hand hat und welche Chancen und Risiken kommen können.

+49 30 40 633 050

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

info@ab-berlin-immobilien.de

Unsere Immobilienexperten haben die Antworten auf Ihre Fragen.

Ob Mehrfamilienhaus, Eigentumswohnung oder Grundstück

Wir erzielen für Ihre Immobilie in Berlin den Höchstpreis!

Erfolgreich abgeschlossene Verkäufe in 2019

Wohnzimmer 2
  • Fläche: 150m2
  • Preis: 620.000 €
  • Bezirk: Schöneberg
verkauf-5-AB
  • Fläche: 55m2
  • Preis: 220.000 €
  • Bezirk: Neukölln
verkauf-10-AB
  • Fläche: 63m2
  • Preis: 338.000 €
  • Bezirk: Prenzlauer Berg
verkauf-2-AB
  • Fläche: 176m2
  • Preis: 730.000 €
  • Bezirk: Schöneberg
AB - big living room - OSN11
  • Fläche: 70m2
  • Preis: 260.000 €
  • Bezirk: Charlottenburg
  • Renovierungsbedürftig
verkauf-1-AB
  • Fläche: 79m2
  • Preis: 339.000 €
  • Bezirk: Wedding

Referenzen

  • LAURA M. (AUS BERLIN)

Sehr freundliches Team. Wir konnten unsere Eigentumswohnung in Charlottenburg an eine französische Familie verkaufen. Von der Evaluierung der Immobilie bis zur Kaufabwicklung hat alles sehr gut funktioniert. Insbesondere der persönliche Kontakt und die schnelle Kommunikation waren für uns ein sehr wichtiger Faktor.

  • OSKAR K. (AUS STUTTGART)

Da wir nicht in Berlin leben und unsere Wohnung verkaufen wollten haben wir uns durch das Team von AB-Berlin-Immobilien in einem ersten Schritt telefonisch beraten lassen. 2 Monate später hat AB-Berlin-Immobilien für uns die Wohnung an ein Berliner Ehepaar verkaufen können. Unsere Preiserwartung wurde hier übertroffen. Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit & können diese Agentur nur weiterempfehlen.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein persönliches Gespräch.

030 40 633 050

info@ab-berlin-immobilien.de

Rückruf-Service

Niels Schnatz

Geschäftsführung

Bei Fragen bezüglich der Bewertung Ihrer Immobilie in Berlin stehen wir Ihnen als professioneller Partner gerne zur Verfügung. Unser internationales Team an Immobilienexperten freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Wir rufen Sie zurück!

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. (Pflichtfeld)