Your search results

Möblierte Wohnung in Berlin vermieten

 

PROFESSIONELLE WOHNUNGSVERMIETUNG

Wir finden schnell und kompetent den passenden Mieter für Sie.

100% SERVICE

Wir verstehen unter Service, dass wir Ihnen bei der Vermietung Ihrer möbilierten Wohnung ein professioneller und persönlicher Partner sind. Wir beraten und informieren Sie, arbeiten mit Zahlen und Fakten und sind stets für Sie da – auch nach erfolgreicher Vermietung.

MARKTEXPERTISE

Wir sind seit 6 Jahren auf dem Berliner Immobilienmarkt vertreten. Unsere qualifizierten Immobilienexperten verfügen über langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche. Unser Team hat die richtige Expertise, um für Ihre möbilierte Wohnung den marktgerechten Mietpreis zu ermitteln und Ihr Objekt zu vermarkten. Wir verfügen als internationale Agentur über eine große Kundenkartei, kennen die lokalen Gegebenheiten und Zielgruppen für Ihre möbilierte Wohnung und finden so den richtigen Mieter für Ihre Immobilie in Berlin!

INTERNATIONALE IMMOBILIENAGENTUR

Wir sind eine internationale Immobilienagentur mit Sitz in Berlin und weltoffen. Wir sprechen Deutsch, Französisch und Englisch und verfügen über eine internationale Kundenkartei wie drei internationale Webauftritte.

030 40 633 050

Wir freuen uns auf Ihr Anruf.

info@ab-berlin-immobilien.de

Schreiben Sie unseren Immobilienexperten.

Professionelle Vermietung von möblierten Wohnungen

Servicevorstellung: Schritt für Schritt

ERSTES TREFFEN

Gerne beraten wir Sie und beantworten all Ihre Fragen bei einem kostenlosen und persönlichen Treffen zur Vorstellung unserer Serviceleistungen und zur Erstellung einer fundierten Mietpreisermittlung.

OBJEKTVERMARKTUNG

Nach der Exposéerstellung in Deutsch, Französisch und Englisch vermarkten wir Ihre möbilierte Wohnung über unsere nationalen und internationalen Vertriebskanäle: Wir verfügen über eine internationale Kundenkartei und Webauftritte und sind natürlich auf den bekannten deutschen Immobilienportalen vertreten.

INTERESSENTENMANAGEMENT

Wir kennen die Zielgruppe für Ihre möbilierte Wohnung. Unser Team organisiert die Bewerberauswahl und die Organisation der Besichtigungstermine. Wir stellen Ihnen nur Bewerber vor, welche die Suchkriterien erfüllen. Wir organisieren alle zur Vermietung relevanten Unterlagen. Wir finden schnell und kompetent den richtigen Mieter!

  • Persönlicher Service
  • Internationales Team
  • Ein professionelles Fotoshooting mit Exposéerstellung
  • Mit unserer Marktexpertise die richtige Vermarktungsstrategie anwenden.
  • Sie gewinnen Zeit und Geld
  • Effizient und schnell

Möblierung Service

Mieter für Möblierte Wohnung finden - Wohnung Vermietung

Möblieren und vermieten Sie Ihre Wohnung

Sollte der Wunsch bestehen, Ihre Wohnung neu zu möblieren haben wir mit unserem Innenarchitekten den richtigen Partner für Sie. Wir können Ihnen Hilfestellung rund um das Thema Einrichten und Gestalten geben. Gewinnen Sie Zeit und vertrauen Sie Ihre Wohnung einem professionellen Partner an.

Wollen Sie Ihre möbilierte Wohnung vermieten?

Sie entstehen momentan in Berlin im großen Stil: Möbilierte Wohnungen zum Vermieten. Sie sind das perfekte Zuhause auf Zeit für „urban nomads“, urbane Nomaden. Denn das Leben vieler Geschäftsmänner und Geschäftsfrauen ist heutzutage von zeitlich begrenzten Arbeitseinsätzen in anderen Städten und sogar Ländern geprägt. Möbilierte Wohnungen bieten bei diesem Lebensstil ein Heim ohne den Aufwand eines Umzuges mit Möbeltransport. Auch für Studenten oder Nezuzügler, die in Ruhe nach einer Immobilie schauen wollen bietet sich eine möbilierte Wohnung an.

Für Vermieter lohnt sich eine möbilierte Wohnung in Berlin, da die Stadt wirtschaftlich stark ist und einen regen Zuwachs wie flüssige Wechsel von, auch internationalen, Arbeitskräften hat. Wohnprojekte wie das in der alten Postbank oder das Studentendorf Adlershof schießen aus dem Boden. Zudem verspricht eine möbilierte Wohnung gute Rendite, da auf die Miete ein Möbelzuschlag kommt. Und die Mieten steigen: Während eine Wohnung unter 40 Quadratmetern 2011 einen durchschnittlichen Angebotspreis von 7,50 Euro pro Quadratmeter hatte, waren es 2016 11,10 Euro pro Quadratmeter (Immowelt).

Wollen Sie Ihre möbilierte Wohnung vermieten, um eine sichere Kapitalanlage zu haben und monatliche Rendite zu erwirtschaften, sollten Sie einen professionellen Partner an Ihrer Seite haben, der sich mit der Berliner Immobilienbranche auskennt und Ihre Wohnung optimal zu vermarkten weiß.

Unsere Immobilienagentur „AB Berlin Immobilien“ ist seit sechs Jahren im Berliner Immobilienmarkt vertreten. Unsere qualifizierten Immobilienexperten verfügen über langjährige Erfahrung und die richtige Expertise zur Bewertung und Vermarktung Ihrer Immobilie.
Wir finden den richtigen Mieter für Ihre möbilierte Wohnung in Berlin!

Möbiliertes Wohnen auf Zeit

Was ist „möbiliertes Wohnen auf Zeit“?

Möbiliertes Wohnen auf Zeit meint die Vermietung einer möbilierten Immobilie, die vorübergehend ist. Diese Vermietung ist aufgrund der Zweckentfremdungsverordnung in Berlin nur an Menschen legal, die mindestens 2 Monate in Berlin leben und dann dort auch ihren Lebensmittelpunkt haben.

Was sind Gründe für die Vermietung einer möbilierten Wohnung?

Die Vermietung einer möbilierten Wohnung bietet sich an, wenn man selber mehrere Monate nicht in der Stadt ist, weil man beispielsweise auf Weltreise ist oder in einer anderen Stadt arbeitet. Zudem lassen sich mit der Vermietung einer möbilierten Wohnung höhere Mieten erzielen und Sie sind nicht an die  Mietpreisbremse gebunden, da ein Zuschlag für die Möbel berechnet werden kann. Die Bewohnung einer möbilierten Wohnung ist für Mieter interessant, die nur für eine begrenzte Zeit in der Stadt sind und für diese Zeit keine Wohnung mieten und neu einrichten wollen oder gar einen Umzugstransport organisieren wollen. Dazu können Berufstätige oder Studenten zählen, die nur zum Arbeiten beziehungsweise Studieren in die Stadt kommen und vorübergehend ihren Lebensmittelpunkt in Berlin haben. Auch für Neuzuzügler kann möbiliertes Wohnen auf Zeit Sinn machen, um sich in Ruhe in der Stadt nach einer eigenen Immobilie umzuschauen.

Welche Größe der Wohnung und Dauer der Vermietung ist empfehlenswert?

Aufgrund der Zielgruppe für die Vermietung einer möbilierten Wohnung auf Zeit ist eine 1-2 Zimmerwohnung empfehlenswert, da es sich meistens um 1-2 Personen handelt, die das Angebot einer möbilierten Wohnung auf Zeit in Betracht ziehen. Für die Dauer der Vermietung empfehlen wir 2-24 Monate. 2 Monate sind hierbei die Mindestanzahl an Monaten, da sonst die Zweckentfremdungsverordnung greift.

Was ist anders bei der Vermietung einer möbilierten Wohnung?

Da die Vermietung einer möbilierten Wohnung eine völlig andere Intention hat als die Vermietung einer leeren Wohnung oder die einer Ferienwohnung beziehungsweise eines Hotels gibt es einige Unterschiede. Die Preise für eine möbilierte Wohnung werden pro Monat berechnet, außerdem sollte eine möbilierte Wohnung ein „Zuhause auf Zeit“ sein. Eine möbilierte Wohnung muss daher passend eingerichtet sein und sollte keine Konkurrenz zu einem Hotel darstellen. Die Preise sollten jedoch niedriger als die eines Hotels sein. Sinnvoll ist es, sich an Normalverdiener zu richten, da das Ziel eine durchgängige Vermietung der Wohnung sein sollte.

Wie wird die Miete für möbilierte Wohnungen berechnet?

Die Miete bei einer möbilierten Wohnung ist „frei vereinbar“ und nicht an den Mietspiegel gebunden Zudem handelt es sich bei möbilierten Wohnungen meistens um Warmmieten, in denen Internet, Strom und Wasser enthalten sind.

Inwiefern unterscheidet sich der Mietvertrag bei einer möbilierten Wohnung?

Der Mietvertrag bei der Vermiertung einer möbilierten Wohnung unterscheidet sich nicht groß von einem normalen Mietvertrag. Allerdings gilt bei „vorübergehendem Gebrauch“ kein Kündigungsschutz und auch kein Schutz hinsichtlich Mieterhöhungen. Die Deklaration „Wohnraum für den vorübergehenden Gebrauch“ ist gegeben, wenn das Mietverhältnis aufgrund besonderer Umstände nach dem Willen beider Vertragsparteien nur auf eine relativ kurze Dauer angelegt ist. Bei der Vermietung eines möbilierten Unterzimmers, nicht zu verwechseln mit der normalen Untermiete, gilt ebenfalls kein Kündigungsschutz und es kann sich auch nicht auf die Sozialklausel berufen werden, unter der Bedingung, dass der Hauptmieter auch in der Wohnung lebt. Außerdem muss die Wohnung wirklich möbiliert sein. Das heißt, dass mindest die Hälfte der zur Haushaltsführung erforderlichen Einrichtungsgegenstände vorhanden sein muss.

Wie wird die Abnutzung und Beschädigung der Einrichtungsgegenstände gehandhabt?

Laut Paragraph 538 BGB muss der Vermieter die Abnutzung der Gegenstände hinnehmen und kaputte Dinge reparieren. Dies gestaltet sich aufgrund des eingeschränkten Kündigungsschutzes jedoch häufig als schwierig. Werden Gegenstände unbrauchbar gemacht, muss eine Schadenszahlung in Höhe des Zeitwertes gezahlt werden. Es ist auf jeden Fall sinnvoll, bei Übergabe ein Übergabeprotokoll und eine Inventarliste anzufertigen und die Wohnung auch fotografisch zu dokumentieren, falls man Möbel umstellen möchte.

Zweckentfremdungsverordnung

Was besagt die Zweckentfremdungsverordnung?

Die Zweckentfremdungsverordnung oder das Zweckentfremdungsverbots-Gesetz (ZwVbG) besagt, dass es Eigentümern und Mietern untersagt ist, ihre Wohnung als Ferienwohnung oder Fremdenbeherbergung zu vermieten oder diese für gewerbliche Zwecke zu vermieten. Die Wohnung darf ebenfalls nicht beseitigt werden oder so umgebaut werden, dass sie nicht mehr als Wohnung genutzt werden kann. Zudem darf die Wohnung nicht länger als 6 Monate leer stehen. Als Wohnraum werden all solche Räume angesehen, die rechtlich und auch tatsächlich zur dauernden Wohnnutzung geeignet sind und zum Zeitpunkt der Verordnung auch so genutzt wurden, Ausnahmen stellen Räume dar, die explizit für andere Zwecke errichtet wurden. Die Zweckentfremdungsverordnung gilt seit dem 1. Mai 2014 und wurde ins Leben zu rufen, um den Wohnungsmangel in Berlin einzugrenzen. Das Gesetzt auch keine Laufzeit und kann bei Veränderung des Berliner Immobilienmarktes wieder abgeschafft werden. Sie gilt für alle Bezirke außer für den öffentlich geförderten Wohnraum und ebenfalls nicht für Fälle vor dem 1. Mai, wenn das Nutzungsverhältnis nicht beendet wurde und auch bei neuen Eigentümern oder Mietern, wenn der Mietvertrag übernommen wird. Der Eigentümer oder Mieter darf seine Wohnung für gewerbliche Zwecke nutzen, wenn der Wohnraum aber überwiegt. Ausschlaggebend bei der Zweckentfremdungsverordnung sind aufgrund der Intention der Verordnung vor allem die Dauer der Bewohnung und die Einstellung des Mieters. Dieser soll wirklich in der Wohnung leben, da der Wortlaut „die wiederholte nach Tagen und oder Wochen bemessene Vermietung als Ferienwohnung“ auch mehrere Monate meinen kann. Dem Bezirksamt ist es bei Verdacht des Verstoßes gestattet, Auskunft über die Vermietung zu erhalten und auch vorbeizukommen. Steht eine Wohnung über einen längeren Zeitraum leer, muss der Eigentümer nachweisen, dass er keine Mieter findet. Bei Leerstand wegen Umbaumaßnahmen oder Zweitwohnungen liegt keine Zweckentfremdung vor. Die Strafe für eine Zweckentfremdung kann bis zu 100.000 Euro betragen und die Anordnung, die alten Zustände wieder herzustellen.

Gibt es eine Genehmigung für die Zweckentfremdung?

Eine Genehmigung einer Zweckentfremdung kann der Eigentümer oder Mieter mit Einverständnis des Vermieters beim Bezirksamt beantragen. Das Bezirksamt wiegt dann öffentliche und schutzwürdige private Interessen gegen das öffentliche Interesse an der Erhaltung des Wohnraums ab. Beispiele für eine Zweckentfremdung im Interesse der Öffentlichkeit sind die Verwendung für soziale Einrichtungen oder für gesundheitliche Zwecke. Bei schutzwürdigen privaten Interessen kann es sich um die Gefährdigung der wirtschaftlichen Existenz handeln. Eine Genehmigung kann auch erteilt werden, wenn Ersatzwohnraum geschaffen wird. Bei der Genehmigung zur Zwecksentfremdung sind monatlich Ausgleichszahlungen zu zahlen. Diese betragen bei der Vermietung als Ferienwohnung oder für gewerbliche Zwecke 5 Euro pro Quadratmeter im Monat, bei Beseitigung oder einem Umbau, der den Wohnraum vernichtet ist eine einmalige Zahlung von 2.000 Euro pro Quadratmeter zu zahlen. Die Bearbeitungszeit des Antrags dauert ungefähr 8 Wochen, bei einer Anzeige gegenüber dem Antragsteller können weitere 6 Wochen anfallen. Bei einer Nicht-Genehmigungspflicht kann ein sogenanntes „Negativ-Attest“ beim Bezirksamt beantragt werden.

WICHTIG

Die Zweckentfremdungsverordnung gilt nicht für „möbiliertes Wohnen auf Zeit“ für Berufstätige, Studenten oder Neuzuzügler, da diese auch um den Wohnraum in Berlin konkurrieren würden und so der Grund für die Zweckentfremdungsverordnung nicht greift.

Unsere Referenzen im Jahre 2019

verkauf-5-AB
  • Fläche: 55m2
  • Preis: 220.000 €
  • Bezirk: Neukölln
verkauf-4-AB
  • Fläche: 75m2
  • Preis: 217.500 €
  • Bezirk: Niedershöneweide (Treptow)
verkauf-6-AB
  • Fläche: 58m2
  • Preis: 310.000 €
  • Bezirk: Kollwitzkiez (Prenzlauer Berg)
verkauf-7-AB
  • Fläche: 69m2
  • Preis: 295.000 €
  • Bezirk: Lichterfelde
verkauf-11-AB
  • Fläche: 67m2
  • Preis: 320.000 €
  • Bezirk: Prenzlauer Berg
verkauf-2-AB
  • Fläche: 176m2
  • Preis: 730.000 €
  • Bezirk: Schöneberg

Kontakt aufnehmen

030 40 633 050 – info@appartement-berlin.fr – Linienstraße 56, Berlin Mitte

Open Plan Living Area In Modern Apartment

Nehmen Sie jetzt für die Vermietung Ihrer Wohnung mit uns Kontakt auf:

Wir beraten Sie gerne hinsichtich der Mietpreisermittlung und stehen Ihnen auch für sonstige Fragen gerne zur Verfügung: